Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Dalmatius Moner

Gedenktag katholisch: 24. September
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden
gebotener Gedenktag im Bistum Girona: 25. September

Name bedeutet: aus Dalmatien stammend(latein.)

Ordensmann, Priester
* 1291 in Santa Coloma de Farnés bei Gerona in Spanien
† 24. September 1341 in Gerona / Girona in Spanien

Dalmatius trat 1314 in Gerona in den Dominikanerorden ein, studierte in Montpellier und arbeitete dann als Lektor, Seelsorger und Novizenmeister. Mehrere Jahre lebte er im Garten seines Klosters als Einsiedler.

Seine Strenge im Halten der Ordensregel, seine Liebe zum Gebet und zur Stille und die Kraft seiner Predigten und Fürbitten brachten ihm schon zu Lebzeiten den Ruf der Heiligkeit ein, man nannte ihn den Bruder, der mit dem Engel spricht. Seine besondere Verehrung galt Maria Magdalena.

Kanonisation: Papst Innozenz XIII. genehmigte am 15. August 1721 seine Verehrung.

Die Kapelle Ste-Foy in Montpellier, heute zum Kloster der weißen Büßer gehörend, das früher das Dominikanerkloster war, ist von Mai bis Oktober samstags von 15 nis 19 Uhr und zu den Messen geöffnet. (2014)




Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 2. Herder, Freiburg im Breisgau 1994
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVII, Herzberg 2000