Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Daniel Fasanella

italienischer Name: Daniele
auch: von Belvedere

Gedenktag katholisch: 10. Oktober
Hochfest in der Stadt Ceuta, Fest im übrigen Bistum Ceuta
nichtgebotener Gedenktag im Orden der Franziskaner-Observanten

Name bedeutet: mein Richter ist Gott (hebr.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer * in Belvedere Marittimo in Italien
† 10. Oktober 1227 in Ceuta, heute spanische Exklave in Marokko

Kartenskizze

Daniel wurde 1219 Franziskaner in Agropoli. 1224 gründete er den Konvent Santa Maria del Soccorso bei Rogliano und noch im selben Jahr den in Gerace. Ab 1226 war er Ordensprovinzial für Kalabrien. Zusammen mit Samuel, Angelus, Leo, Nikolaus von Sassoferrato, Hugolinus und dem Laienbruder Domnus machte er sich auf 1227 nach Marokko, um unter den Mauren zu missionieren. Sie kamen über Spanien nach Ceuta und fanden dort zunächst Unterkunft bei christlichen Kaufleuten. Als sie zu predigen begannen, wurden sie gefangen genommen und schließlich enthauptet.

Daniels Geburtshaus in Belvedere Marittimo ist erhalten und kann besichtigt werden.

Catholic Encyclopedia

Kanonisation: Daniel wurde am 22. Februar 1516 zusammen mit seinen sechs Gefährten von Papst Leo heiliggesprochen.
Patron von Belvedere Marittimo




Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen:
• P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Christiana, Stein am Rhein, 1985
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• http://it.wikipedia.org/wiki/San_Daniele_Fasanella