Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.




Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Dositheus von Tiflis

georgischer Name: Doßiteos Tbileli

Gedenktag orthodox: 12. September

Name bedeutet: Gottes Gabe (griech.)

Metropolit von Tbilisi, Märtyrer
† 1795 in Tiflis / Tbilissi in Georgien

Dositheus war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts Metropolit von Tiflis / Tbilissi. Als 1795 die von Aga Mohamed Khan geführten Truppen des persischen Schahs die Schlacht gegen den georgischen König Heraklius II. gewannen und in die Stadt eindrangen und sie verwüsteten, wurden auch viele Kirchen und Heiligtümer von den Eindringlingen angezündet und entweiht. Dositheus kniete im Gebet vor dem Altar der Sioni-Kathedrale, als die Männer von Aga Mohamed Khan ihn ergriffen und den alten Mann in den Fluß Mtkwari warfen. Auch die Kleriker der Kathedrale wurden ermordet, weil sie den Persern weder die Kultgegenstände noch die Kirchenschätze der Kirche übergeben wollten.



Quellen:
• Bibliotheca sanctorum orientalium. Vol. I, Roma, Città Nuova, 1998