Menue


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Bridlington

auch: Johannes Twenge

Gedenktag katholisch: 10. Oktober
nicht gebotener Gedenktag im Orden der Augustiner-Chorherren

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Priester, Prior in Bridlington
* um 1320 in Thwing bei Bridlington in England
† 10. Oktober 1379 in Bridlington in Yorkshire in England

Kartenskizze

Johannes studierte von 1335 bis 1338 an der Universität in Oxford und schloss sich dann um 1340 dem Konvent der Augustiner-Chorherren in Bridlington an. Dort führte er ein zurückgezogenes, dem Gebet geweihtes Leben. Er wurde Novizenmeiester und 1362 Prior; das Amt übte er bis an sein Lebensende aus.

Homilien und Kommentare zu den Psalmen, die seinen Namen tragen, sind überliefert.

Nach der Übertragung von Johannes' Reliquien 1404 wurde sein Grab zu einer Pilgerstätte.

Kanonisation: Im Jahre 1401 wurde Johannes' Verehrung als Heiliger von Papst Bonifatius IX. erlaubt; dies war die letzte Heiligsprechung eines Engländers bis zum Jahr 1935.

Johannes von Bridlington

Johannes von Bridlington

Catholic Encyclopedia





Quellen:
• Johannes Madey. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999