Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.





Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Laurentius Loricatus

italienischer Name: Lorenzo

Gedenktag katholisch: 16. August

Name bedeutet: der Lorbeergeschmückte
oder: Mann aus Laurentum (latein.)

Einsiedler
* Um 1190 in Facciòlo bei Foggia in Italien
† 16. August 1243 in Subiaco in Italien

Laurentius war Soldat - daher sein Beiname Loricatus, gepanzerter Reiter. Nachdem er einen Menschen töten musste, machte er eine Bußwallfahrt nach Santiago de Compostela und wurde Mönch. 1209 zog er sich in eine Einsiedelei nahe Subiaco zurück und unterzog sich strengster Bußübungen.

Laurentius verfasste das Liber orationis, Buch des Gebetes.

Kanonisation: Die Verehrung von Laurentius wurde 1778 erlaubt.



Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 6. Herder, Freiburg im Breisgau 1997