Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.

Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Neophytos

Gedenktag orthodox: 21. Januar

Gedenktag armenisch: 21. Januar, 29. Januar

Name bedeutet: der neu Pflanzende (griech.)

Märtyrer
* in Nicäa, heute Íznik in der Türkei
† um 290

Kartenskizze

Das Nordtor der Stadtmauer von Íznik aus der Römerzeit

Das Nordtor der Stadtmauer von Íznik aus der Römerzeit

Neophytos, Sohn christlicher Eltern, gab schon mit neun Jahren auf wundersame Weise seinen Mitschülern zu Essen. Eines Tages kam eine Taube an sein Bett und sprach mit menschlicher Stimme zu ihm, worauf die Mutter vor Schreck tot umfiel, durch die Gebete des Sohnes aber wieder auferstand. Er ging, geleitet von dieser Taube, auf den Olymp in Bithynien - den heutigen Uludağ - in eine Höhle, vertrieb daraus das dort wohnende wilde Tier und wurde fortan von Engeln mit Nahrung versorgt. Im Alter von elf Jahren ging er nach Hause zurück und verschenkte den Besitz seiner Eltern an die Armen. Mit 15 Jahren ging er unter dem Geleit eines Engels zu Kaiser Decius und bekannte seinen Glauben. Alle Foltern überstand er unbeschadet, schließlich wurde er mit dem Schwert getötet.



Quellen:
• http://ocafs.oca.org/FeastSaintsViewer.asp?FSID=100250