Menue


Ökumenisches Heiligenlexikon

Salomon Leclercq

Taufname: Wilhelm Nikolaus Ludwig

Gedenktag katholisch: 2. September
(nicht) gebotener Gedenktag bei den Schulbrüdern (de La Salle)

Name bedeutet: der Friedliche (hebr.)

Ordensmann, Märtyrer
* 14. November 1745 in Boulogne-sur-Mer in Frankreich
† 2. September 1792 in Paris in Frankreich

Salomon Leclercq trat im Alter von 22 Jahren in Rouen dem Orden der == Christlichen Schulbrüder bei und wurde bald schon zum Novizenmeister ernannt. Er besuchte Priester in Paris, die sich in der Französischen Revolution weigerten, den Eid auf die Zivilkonstitution zu leisten und bestärkte sie in ihrem Widerstand. Deshalb wurde er zum Tode durch die Guillotine verurteilt.

Kanonisation: Salomon Leclercq wurde am 17. Oktober 1926 zusammen mit 190 anderen Pariser Märtyrern von Papst Pius XI. seliggesprochen.





Quellen:
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999
• http://www.lasalle2.org/english/heritage/solomon.php