Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Simon Ballachi

Gedenktag katholisch: 3. November
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Rimini
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden: 5. November

Name bedeutet: Er (Gott) erhört (hebr.)

Laienbruder
* um 1250 in Santarcangelo bei Rimini in Italien
† 3. November 1319 in Rimini in Italien

Kartenskizze

Simon Ballachi trat 1277 als Laienbruder in den Dominikanerorden ein. Er lebte in strengster Askese, die letzten 12 Jahre bis zu seinem Tod war er erblindet.

Kanonisation: Die Verehrung für Simon Ballachi wurde 1817 anerkannt.





Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 9. Herder, Freiburg im Breisgau 2000