Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Gemeinfreiheit - public domain

PD-Icon Sie dürfen dieses Bild oder diesen Text kopieren und auf Ihrer Webseite oder in Druckwerken und Filmen verwenden. Eine bessere Auflösung des Bildes haben wir nicht, weitere Anfragen sind zwecklos.

Als Quelle können Sie angeben: Joachim Schäfer - Ökumenisches Heiligenlexikon.
zum Kopieren:
Joachim Schäfer - <a href="www.heiligenlexikon.de">Ökumenisches Heiligenlexikon</a>

Dieses Bild oder dieser Text ist gemeinfrei, denn
• er wurde von seinem Rechteinhaber durch Verzicht auf das Urheberrecht als Public Domain nach amerikanischem Recht freigegeben,
oder
• er wurde unter einem solchen Nutzungsrecht zur Verfügung gestellt, dass es von jedermann frei benutzbar und veränderbar ist (§ 31 Abs. 1 UrhG)
oder
• die Urheberrechtsschutzdauer ist abgelaufen, weil mindestens 70 Jahre - bei Fotos: 50 Jahre - seit dem Tod des Urhebers vergangen sind,
oder
• eine Anwendung des Copyright kommt nicht in Frage, da eine bloße technische Reproduktion einer gemeinfreien Vorlage vorliegt oder das Werk über keine eigene Schöpfungshöhe verfügt,
oder
• eine Anwendung des Copyright kommt nicht in Frage, da es sich um ein amtliches Werk (Gesetz, Verordnung, amtlicher Erlass, Postwertzeichen oder Wappen von Körperschaften *) handelt,
oder
• es handelt um Bilder von US-Regierungsbehörden, diese sind grundsätzlich gemeinfrei.

Ausführliche Informationen hierüber gibt es in den Wikipedia-Artikeln "Gemeinfreiheit" und "Bildrechte".

* Wappen sind allgemein in ihrer Nutzung gesetzlich beschränkt. Ihre Verwendung unterliegt dem Namensrecht. Öffentlichen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen dienen sie als Hoheitszeichen. Weitere Informationen dazu gibt es in den Wikipedia-Artikeln Wappen und Wappensatzung. Die Verwendung von Wappen ohne Genehmigung eines der Rechteinhaber kann straf- und zivilrechtliche Verfolgung und Schadenersatzforderungen nach sich ziehen.