Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Lindalva Justo de Oliveira

Gedenktag katholisch: 7. Januar


gebotener Gedenktag bei den Vinzentinern / Lazaristen und den Barmherzigen Schwestern

Name bedeutet: die sanfte Weiße (latein.)

Ordensfrau, Märtyrerin
* 20. Oktober 1953 in Assu / Açu in Rio Grande do Norte in Brasilien
† 9. April 1993 in Salvador in Brasilien


Lindalva Justo de Oliveira wuchs in einer tiefreligiösen, nicht wohlhabenden Familie auf. Nach kurzem Schulbesuch arbeitete sie in Natal im Bundesstaat Rio Grande do Norte und unterstützte mit ihrem Verdienst ihre Mutter. In ihrer Freizeit kümmerte sie sich um alte Menschen und kam in Kontakt mit den Töchtern der christlichen Liebe vom heiligen Vinzenz von Paul. Ich spürte Gottes Ruf schon seit langer Zeit, aber ich war bis jetzt nicht frei, um Christus zu dienen. Ich erfreue mich guter Gesundheit und fühle, unendliche Energien zu haben, um gute Werke zu verrichten, schrieb sie nach dem Tod ihres Vaters, den sie seit 1982 gepflegt hatte, in ihrem Bittbrief zur Aufnahme in den Orden. 1988 trat sie dem Orden bei, 1989 bis 1991 besuchte sie das Seminar der Schwestern, dann wirkte sie im Altenheim Dom Pedro II in Salvador in Bahia. Gemeinsam mit Mitarbeiterinnen der Caritas betreute sie zudem Arme, denen sie Spenden brachte und die sie in ihren Wohnungen besuchte.

Anfang 1993 kam der 46-jährige Augusto da Silva Peixoto als neuer Patient auf Lindalvas Krankenstation. Bald schon stellte er ihr nach und belästigte sie immer wieder, was sie im März auch meldete. Am Karfreitag lauerte er ihr morgens um 4.30 Uhr auf und stach sie mit mehr als 40 Messerstichen tödlich nieder. Patienten hatten noch vergeblich versucht, die Verletzte zu schützen, der Täter ließ sich widerstandslos festnehmen; Ich hätte das schon viel eher tun sollen! rief er, sie wollte mich nicht.

Kanonisation: Lindalva Justo de Oliveira wurde am 2. Dezember 2007 durch den Präfekten der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Kardinal José Saraiva Martins, im Auftrag von Papst Benedikt XVI. im Estádio Manoel Barradas in Salvador vor 60.000 Gläubigen seliggesprochen. Sie wurde damit die erste in Brasilien geborene seliggesprochene Frau.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Lindalva Justo de Oliveira

Wikipedia: Artikel über Lindalva Justo de Oliveira

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Adolf Clarenbach
Dasius
Gwenn Gwen


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 04.12.2015

Quellen:
• http://www.zenit.org/de/articles/lindalva-justo-de-oliveira-1953-1993

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.