Ökumenisches Heiligenlexikon

Der weiße Reiter


Im März 1799 wurden die kaiserlichen Truppen von den Franzosen nach kurzem Kampfe im Münstertal geschlagen. Die Franzosen sengten, plünderten und mordeten darauf in Mals und dessen Umgebung. Viele Einwohner von Mals rafften die nötigsten Habseligkeiten zusammen und flüchteten überstürzt nach Matsch hinauf. Die Matscher vernahmen mit Schrecken von den Gräueltaten der Franzosen, und es steigerte sich immer mehr ihre Angst und Sorge, die unmenschlichen Soldaten könnten auch ihr Dörflein erreichen, es ausrauben und niederbrennen. Sie versammelten sich in der Pfarrkirche und flehten ihren Patron, den hl. Florinus, inständig um Schutz und Hilfe an. Siehe da, als der Feind von der Flucht der Malser erfuhr, nahm eine Abteilung Soldaten sogleich die Verfolgung auf und kam bis Rowein vor dem Dorfe Matsch. Da sprengte der Patron des Tales, St. Florin, auf einem prächtigen Schimmel daher und hob den Eindringlingen drohend seine Rechte entgegen. Die weiße Erscheinung jagte den Franzosen solche Furcht ein, dass sie schnell kehrt machten und talwärts flohen. Das Dorf Matsch war gerettet.

Erzählt von Robert Winkler in Sagen aus dem Vinschgau
November 2005, zusammetragen und bearbeitet Telser Josef – Lehrer – Matsch und Schwabl Carl - Matsch


zurück zur Biografie Florinus vom Vinschgau





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Der weiße Reiter

Wikipedia: Artikel über Der weiße Reiter

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



Autor: Robert Winkler - zuletzt aktualisiert am 09.09.2016
korrekt zitieren:
Robert Winkler: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.