Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Einführung Verzeichnis der Übersichten

18. Oktober

1. † am 18. Oktober gedenkt die Kirche des heiligen Evangelisten Lukas, Λουκας, der erste Nicht-Israelit im nächsten Kreis um die Ur-Apostel und den heiligen Paulus, war, nach der Überlieferung, gebürtig aus Antiochia in Syrien, ein Arzt (Kol 4, 14) und wurde der treue Begleiter des heiligen Paulus. Während dessen zweijähriger Gefangenschaft in Jerusalem und Caesarea (Apg 20 - 21) sammelte er die Zeugenaussagen und wohl auch schriftliches Material für sein Evangelium (Lk 1, 1 - 4), dem er später als zweiten Teil seine Apostelgeschichte (Apg 1, 1 - 3) anfügte. Von Apg 16, 10 an berichtet er darin im wir als Augenzeuge, bis zum zweijährigen Aufenthalt mit Paulus in Rom (Apg 27 - 28). Er verkündete später in Achaia das Evangelium und wurde dort zum Märtyrer. Seine Reliquien wurden von Konstantin II. aus Theben in Böótien am 3. März 357 feierlich in Konstantinopel eingeführt und dort in der Apostelkirche bestattet. Auch in Padua werden Lukasreliquien verehrt.

2. † am Sonntag, dem 18. Oktober 218, entschlief in Antiochia in Syrien, der heilige Bischof Asklepiades, der zur Zeit der Verfolgung einer aus der Zahl der berühmten Bekenner des Glaubens war.

3. † an einem 18. Oktober im 4. Jahrhundert, wurden in Puteoli zu Blutzeugen, die heiligen Märtyrer Procul, ein Diakon und Euticius und Acutius.

4. † an einem 18. Oktober im 5. Jahrhundert, entschlief in Riom in der Auvergne, der heilige Priester Amabilis, Saint Aimable de Riom, Pfarrer von Riom, der, wie Gregor von Tours (17. November 594/7) schreibt, die Gabe der Heilung, besaß.

5. † an einem 18. Oktober um 645, entschlief in Nassongne in Brabant, der heilige Einsiedler Monon, Klausner in den Wäldern der Ardennen, der auch glaubwürdiger weise als Märtyrer verehrt wird.

6. † am Sonntag, dem 18. Oktober 1562, entschlief in Arenas bei Avila in Kastilien, der heilige Priester Pedro da Alcantara aus dem Orden der Minderbrüder, der begnadet mit der Gabe des Rates, nicht minder durch die Zier seines bußfertigen und anspruchslosen Leben, die Ordensdisziplin in den spanischen Klöstern seines Ordens wiederherstellte, indem er den franziskanischen Zweig der Unbeschuhten Franziskaner gründete und auch der heiligen Teresa de Avila (15. Oktober 1582/1) bei deren Reform des Karmeliterordens ein guter Ratgeber war, sogar im ihrem Auftrag im Avila das erste Kloster der Unbeschuhten Karmeliter gründete.

7. † am Donnerstag, dem 18. Oktober 1646, wurden zu Blutzeugen in Ossernenon, damals in Kanada, heute Auriesville, New York, der heilige Priester Isaac Jogues aus der Gesellschaft Jesu. Seinen Gedenktag feiert die Kirche morgen/1.

8. † am Mittwoch, dem 18. Oktober 1775, entschlief in Rom, der heilige Priester Paul vom Kreuz, dessen Gedenktag ebenfalls morgen/2 gefeiert wird.


aus dem MARTYROLOGIUM ROMANUM 2004 übersetzt und in vielen Teilen ergänzt
von † Klaus Martin Reichenbach, Priester der Erzdiözese Köln




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 18. Oktober

Wikipedia: Artikel über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 18. Oktober

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Klaus Martin Reichenbach - zuletzt aktualisiert am 23.09.2015
korrekt zitieren:
Klaus Martin Reichenbach: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.