Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Aristion (Aristæus)

S. Aristion (Aristeus), Ep. M. (3. Sept.) Der hl. Aristion (oder Aristeus) war Bischof von Alexandria am Issus, an der Gränze von Cilicien und Syrien, und wurde, da er viele Heiden zum Christenthume bekehrte, gefangen genommen, vor den Präfecten der Stadt gestellt und von diesem zum Feuertode verurtheilt, den er auch mit Freuden erduldete. Im Mart. Rom. findet sich am 3. Sept. ein hl. Bischof und Martyrer Aristäus und ein hl. Knabe und Martyrer Antonin mit dem Beisatze »zu Capua«. Die Bollandisten nun weisen mit Erfolg nach, einmal, daß diese zwei hhl. Martyrer Capua nicht angehören, sondern daß der hl. Bischof Aristäus oder Aristion in besagter Stadt Alexandria, und der hl. Antoninus zu Apamea in Syrien gelitten habe; so dann, daß sie nicht mit einander in Verbindung zu bringen seien, wegen der verschiedenen Marterorte. Die Zeit, wann der hl. Aristion gelitten habe, kann nicht näher angegeben werden. - Auf Gemälden wird nach Radowitz der hl. Aristion mit dem Scheiterhaufen dargestellt, auf welchem er den Martyrtod erlitten. Vgl. S. Antoninus16.

SS. Aristæus, Ep. et Antoninus, Puer MM. (3. Sept.) Vom Griech. aristos = der Beste, Edelste etc. - Im Mart. Rom. kommen am angegebenen Tage der hl. Bischof Aristäus und der hl. Knabe Antoninus als Martyrer vor, und wird von ihnen gesagt, daß sie zu Capua verehrt werden. Nach den Bollandisten ist jedoch der Erstere identisch mit dem hl. Bischof und Martyrer Aristeus (Aristion), der gleichfalls am 3. Sept. verehrt wird, und der Andere identisch mit dem hl. Antoninus, der am 2. Sept. verehrt wird. Vgl. S. Aristion3 und S. Antoninus16.




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Aristion (Aristæus)X

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Aristion (Aristæus)X

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



zuletzt aktualisiert am 20.04.2018
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.