Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Hesychius von Carteia


S. Hesychius, Ep. M. (1. März, al.15. Mai). Vom Griech. syxos oder sxios = ruhig, stille, sanft etc. - Die Geschichte dieses hl. Hesychius, frz. St-Hisque, geht zurück bis auf die Zeiten der Einführung des Christenthums in Spanien. Sein Name wird auch Isicius, Iscius, Hesicius, Hisicius, Esicius und Esitius geschrieben. Nach alten Ueberlieferungen war er unter der Zahl jener sieben Bischöfe, die nach der Rückkehr des hl. Paulus aus Spanien nach dem J. 58 dahin abgingen. Ueber die Art und den Erfolg seines Wirkens fehlen sichere Nachrichten. Die alten Geschichtschreiber nennen Cazorla (Carcesa) in der spanischen Provinz Jaen als den Ort, wo er seine apostolische Thätigkeit beschloß. Es besteht auch eine alte Tradition, nicht weit von dieser Stadt sei der hl. Hesychius gesteiniget worden. Bei Migne ist Gibraltar genannt, wo der Heilige »im Frieden«, d. h. nicht als Martyrer, von hinnen geschieden seyn soll. Das Mart. Rom. erwähnt dieses Heiligen zugleich mit seinen Gefährten, den hl. Torquatus an der Spitze, am 15. Mai. In Madrid und anderwärts in Spanien wird das Gedächtniß des hl. Hesychius am 1. März begangen. Am 15. Mai wird nach den Bollandisten (III. 442) ihre gemeinsame Ankunft in Spanien vom ganzen Lande gefeiert, in den meisten Diöcesen de Communi Martyrum, in einigen auch de Communi Confess. Vgl. auch S. Torquatus. (I. 4.)




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Hesychius von Carteia

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Hesychius von Carteia

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



zuletzt aktualisiert am 03.12.2016
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.