Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Lucia und Gefährten


S. Lucia, Virgo et 136 Soc. MM. (1. Juni). In mehreren alten Martyrol. findet sich diese hl. Jungfrau Lucia als Martyrin in Thessalonich mit mehr oder weniger Gefährten, von denen wohl Einige auch in Rom gemartert worden seyn mögen. Auch die Namen dieser Gefährten sind in verschiedenen Martyrologien verschieden. Einige machen aus dem Könige Aucias, der auch Aucejas, Euceria, Acearus etc. genannt wird, eine Jungfrau und Königin Aucia. Im Mart. Rom. findet sich an diesem Tage nichts von dieser hl. Lucia und ihren Gefährten; aber am 25. Juni steht eine hl. Jungfrau Lucia mit 22 ungenannten Gefährten (s. S. Lucia), die jedoch identisch ist mit S. Luceja (s.d.), bei welcher übrigens einige Namen vorkommen, die mit den hier genannten große Aehnlichkeit haben. Die Bollandisten haben unsere hl. Lucia, als verschieden von S. Luceja, mit 136 genannten und 219 oder 295 ungenannten Gefährten in folgender Weise: Die hhl. Martyrer Lucia (Virgo), Aucias (Rex), Rogatus, Germanus (Romanus), Silvanus, Bullodus, Cäcilia, Tertulus, Lauta, Victoria, Gagus, Fortunatus, Maxima, Rogata, Paulina, Appia, Castula10, Coteusa, Novella, Agapa, Carra, Ururia, Bublasa, ein zweiter Fortunatus, Martinus, Saturninus, Gajanus1, Rogatianus, Honoratus, Donatus, Marcianus, ein zweiter Saturninus, Potinus, Paulus, Petruvius, Rutilia, Flavius, Quintia, Januaria, eine zweite Novella, Januarius, Gosia, Födosa, Victorina, Matrona, eine zweite Castula, Rogatiana, Quintus, Marcus, Gemina, Martialis, Mitunus, Paulus, Vericus, Cassus, ein dritter Saturninus, Felix, ein zweiter Martinus, ein zweiter Donatus, ein zweiter Rogatus, Johannes, ein dritter Fortunatus, Donatianus, Martianus, Sailis, Castus15, ein zweiter Januarius, ein dritter Donatus, Hortensus, Saturnina, Malchus, ein zweiter Silvanus, ein zweiter Quintus, Felicia, Sillesia, eine zweite Januaria, Fortunata, Victuria, Maria, Primus, Gemellina, Faustina, eine zweite Novella, Donata, Getulla, Baricus, Urbana, Romana, Prima, Tertula, Casta, eine zweite Maxima, eine zweite Urbana, Optata, eine zweite Matrona, Melosa, Metunus, Majorus, Secunda, eine zweite Urbana, eine zweite Gemellina, eine zweite Saturnina, Procula, Surdida, Silvana, Rufina, Nina, Sepacus, Vincentius, Priscus, Hilarus, eine dritte Castula, Publius, Arabus und 120 Andere, dann Lupus mit 23 Andern, endlich Catulinus, Publasus, ein dritter Martinus, Gajanus, Marcellianus, Fledus, ein zweiter Marcellianus, ein zweiter Marcus, ein zweiter Castus, Major, Proculus, Epagatus, Tertius, Sillica, eine zweite Tertula, Majosa, Timotheus, Marcellinus, Rutilus, ein zweiter Germanus, ein zweiter Johannes, eine dritte Maxima nebst 76 oder 172 Andern. Die Hagiographen nennen bald Thessalonich in Macedonien, bald Rom als Ort ihres Martyriums. Die Bollandisten meinen, es möge vielleicht dieser (sonst unbekannte) König Aucias von den Römern überwunden, gefangen nach Thessalonich geschickt, hierauf in Rom mit der hl. Lucia und noch einigen Gefährten im Triumphe aufgeführt und dann dort getödtet worden seyn, während die übrigen Mitgefangenen etwa in Thessalonich getödtet wurden. (I. 48-49).




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Lucia und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Lucia und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.