Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Severinus von Septempeda


S. Severinus, Ep. (8. Jan. al. 8. Juni). Die Geschichte dieses heil. Bischofes von Septempeda ist sehr dunkel, theilweise mährchenhaft. Auch die Geschichtsquellen der Stadt und Diöcese San Severino, erbaut nach der Zerstörung des alten Septempeda (mitgetheilt von den Boll. Jan. 1103-1107), fließen sehr unrein. Wie segensvoll er gewirkt hat, bezeugt der Umstand, daß die Stadt, welcher er als geistlicher. Vater und Hirte vorstand, seinen Namen angenommen hat. Da mit seinem Leben auch das seines angeblichen Bruders Victorinus verknüpft worden ist, so wurde er von Einigen für den gleichnamigen Bischof von Neapel gehalten und mit ihm verwechselt. - Wir lassen aus diesem Grunde auch sein früheres Einsiedler- und Klosterleben auf sich beruhen. Aus seinem bischöflichen Leben ist nur die Uebertragung der hl. Philomena und die Verwüstung seiner bischöflichen Stadt durch Totilas zu erwähnen, da andere Einzelnheiten nicht bekannt sind. Sein Glaubensmuth und seine Treue gegen den apostolischen Stuhl zu Rom ist ohnedem nicht zu bezweifeln. Wenn nicht Glaube und Pflicht, müßte ihn die große äußere Bedrängniß, unter welcher ganz Italien litt, zum innigsten Anschluß an den Mittelpunkt der kirchlichen Einheit getrieben haben. Sein heiliger Tod fällt nach den Boll. ungefähr ins J. 550. Die Sage, daß drei Mönche vom bösem Geiste besessen wurden, während er ihrem Hochmuthe sein demüthiges Gebet entgegenstellte, und daß in der Folge, als man seinen Festtag beging, öfter glorreiche Heiligenerscheinungen statt hatten, ist eine Bestätigung seiner hervorragenden und heiligen Wirksamkeit. Sein Name findet sich zum 8. Juni im Mart. Rom. (I. 499-502.)




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Severinus von Septempeda

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Severinus von Septempeda

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.