Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Victor von Le Mans


S. Victor, Ep. Conf. (26. al. 25. Aug.) Dieser Heilige war vom J. 390-422 Bischof von Le Mans in Frankreich und erhielt von dem großen hl. Martinus von Tours die heil. Weihe. Nach der Legende arbeitete er eben in seinem Weinberge, als der heil. Martinus auf seiner Reise nach Le Mans an ihm vorüberkam. Er sollte fortan im Weinberge des Herrn arbeiten. Mit welchem Eifer er es that, beweist die ihm zu Theil gewordene Verehrung als eines Heiligen. Die Richtigkeit der weitern Angaben der Legende, der Heilige sei bereits Subdiacon gewesen, und habe seine Gattin Maura noch bei sich gehabt, ihr Sohn sei bereits 10 Jahre alt und noch nicht getauft gewesen, dürfen wir wohl bezweifeln. Der hl. Victor wurde in der Kirche St. Aposteln beigesetzt, wo auch sein Vorfahrer Liborius ruhte. Sein Sohn Victorius wurde sein Nachfolger. (V. 140.)




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Victor von Le Mans

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Victor von Le Mans

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.