Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Literatur, Quellen

Übersicht:

Heiligenverzeichnisse:


Catholic enzyklopedia. Online bei New Advent
New Advent hat die englischsprachige "Katholische Enzyklopädie" aus den Jahren 1905/1917 ins Web gestellt. Die Artikel haben wissenschaftlichen Anspruch, sind aber natürlich teilweise nicht sehr aktuell. Die vielen umfangreichen Artikel über Heilige, natürlich mit Schwerpunkt auf solchen aus dem englisch/irischen Raum, sind aber auch heute noch sehr hilfreich.

 
Erhard Gorys: Lexikon der Heiligen.
Taschenbuch - 357 Seiten (1997) DTV, Mchn.; ISBN: 3423325070. EUR 13,00
Sachkundig und unterhaltsam schildert der Autor Leben und Leiden von rund 1400 katholischen und 100 russisch- oder griechisch-orthodoxen Heiligen. Er nennt ihre Attribute, die eine Identifizierung in der religiösen Kunst ermöglichen, verzeichnet Festtage und gibt Auskunft über die Selig- und Heiligsprechung.
 
Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Legende und Darstellung in der bildenden Kunst.
Gebundene Ausgabe - 591 Seiten (1984) Reclam, Ditzingen; ISBN: 3150101549.
Das Lexikon hat seinen Schwerpunkt in der christlichen Ikonographie und Symbolik. Es erschließt so das Verständnis der christlichen Kunst und ist ein übersichtliches Nachschlagewerk für die christlichen Heiligenlegenden.
 
 
Jakob Torsy: Der grosse Namenstagskalender
Gebundene Ausgabe - 448 Seiten, (2002), Herder, Freibg.; ISBN: 3451260905. Preis: EUR 25,50
Ausführlichkeit, Prägnanz, Sachkenntnis und Übersichtlichkeit sowie das Register mit über 3.700 Namen machen dieses Buch seit langem zu einem Standardwerk der Namen und Heiligenbiografien. In Zusammenarbeit mit den deutschsprachigen Diözesen und allen Männer- und Frauenorden des deutschen Sprachraums entstanden, vermitteln die Lebensbeschreibungen einen kundigen und lebendigen Eindruck der Heiligen und Seligen in ihrer Zeit. Der Klassiker der Namenstage liegt nach 14 Auflagen nun in neuer Ausstattung vor, berücksichtigt aber nicht die vielen Heilig- und Seligsprechungen der letzten Jahre.
Dr. theol. Jakob Torsy lebte 1908 - 1990, war Priester und 1952 - 1986 im historischen Archiv des Erzbistums Köln tätig.
 
Katholische Glaubensinformation: Heiligenkalender früher DATEN-AUTOBAHNKIRCHE: 1 500 Namen & mehr
Meist einfache, nicht immer sehr zuverlässige Informationen, einen bestimmten Frömmigkeitsstil repräsentierend, aber sehr übersichtlich dargeboten.

 
Liturgischer Kalender für die Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Hrsg. vom Bischöflichen Ordinariat Rottenburg 1997

 
Liturgischer Kalender.
Diese Internet-Seite der Ordensgemeinschaft der Salesianer erstellt den vollständigen liturgischen Jahreskalender für den deutschen Sprachraum und für jedes gewünschte Kalenderjahr, auch zum Ausdrucken.

 
Carlo Melchers: Das große Buch der Heiligen. Geschichte, Legenden und Festtage.
Gebundene Ausgabe - 560 Seiten (1998), W. Ludwig, München; ISBN: 377873685X.
Das Große Buch der Heiligen von Carlo Melchers ist ein Standardwerk zu Leben, Geschichte und Festtagen der Heiligen. Es lädt ein zu einer neuen Begegnung mit den Heiligen und ihrer Geschichte, indem es zahlreiche historische, geistesgeschichtliche und theologische Aspekte unserer Kulturgeschichte beleuchtet.
 
Walter Nigg: Große Heilige. Von Franz von Assisi bis Therese von Lisieux.
Taschenbuch - 537 Seiten, Diogenes, Zürich; ISBN: 3257214596.
 
Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf.
Sonderausgabe - 728 Seiten (2001). Pattloch Verlag, München. ISBN: 3629016421.
Ein großartiges Buch mit einer Fülle von meist zuverlässigen Informationen und eine weltweit bisher unerreichte Fülle von Abbildungen. Geordnet nach den Tagen des Jahres finden sich die biografischen Daten und Angaben zu den Patronaten, einleitende Bemerkungen über die Bedeutung des Heiligen und Erläuterungen zu den Stätten seiner Verehrung, dann die sorgfältig aufbereitete, auch historisch-kritische Lebensgeschichte, schließlich die Schilderung des Brauchtums um die Heiligengestalt, seiner Kanonisation und der Darstellung in der Kunstgeschichte.
Jahrelang war "Schauber/Schindler" das meistverkaufte Heiligenbuch. Das mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzte Gemeinschaftswerke der Journalistin Vera Schauber und des Verlegers Hanns-Michael Schindler ist aus jahrelanger Forschungs- und Sammlertätigkeit hervorgegangen und nicht zuletzt eine Frucht vieler Reisen zu den Originalschauplätzen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und Spanien.
 
Ferdinand Holböck: Neue Heilige der katholischen Kirche, Bd. 2. Von Papst Johannes Paul II. in den Jahren 1984 bis 1987 kanonisierte Selige und Heilige
Taschenbuch (1992) ISBN: 3717109502.
Holböck, Professor in Salzburg, schildert kenntnis- und detailreich die Lebensgeschichten von 51 neu Selig- und 7 Heiliggesprochenen aus aller Welt. Dabei wird jeweils der erbauliche, moralische und kirchlich-katholische Charakter herausgearbeitet, weniger wichtig sind Ergebnisse historischer Forschung oder die Zeitgeschichte. Auszüge aus den jeweiligen Ansprachen von Johannes Paul II. ergänzen die Darstellungen.
 
Ferdinand Holböck: Neue Heilige der katholischen Kirche, Bd. 3. Von Papst Johannes Paul II. in den Jahren 1988 bis 1991 kanonisierte Selige und Heilige
Taschenbuch (1993) ISBN: 3717109731.
Wie schon im Vorgängerband werden die Lebensgeschichten dargestellt, diesmal vom 100 neuen Seligen und 15 neuen Heiligen.
 
Ferdinand Holböck: Neue Heilige der katholischen Kirche, Bd. 4. Von Papst Johannes Paul II. in den Jahren 1992-1995 kanonisierte Selige und Heilige
Broschiert - Christiana, Stein/Rhein (2000); ISBN: 3717110667.
Wie schon in den Vorgängerbänden werden die Lebensgeschichten dargestellt.
 
Messbuch. Für die Bistümer des deutschen Sprachgebietes.
Gebundene Ausgabe - 1448 Seiten (1988) F. Pustet, Regensbg.; ISBN: 3791711598
Das offizielle Messbuch der katholischen Bischöfe enthält die Gedenktage des General- und des Regionalkalenders für den deutschen Sprachraum, die dazugehörenden liturgischen Texte, auch für alle Sonn- und Feiertage, Heiligengedenktage und alle Gottesdienste in den katholischen Kirchen.
 
Leopold K. Mazakarini: Die Attribute der Heiligen. Die Symbole in der mittelalterlichen Kunst
Gebundene Ausgabe () ISBN: 3700309856.
 
Christian Fichtinger: Lexikon der Heiligen und Päpste.
Taschenbuch - 389 Seiten (1995) Ullstein TB-Vlg., B.; ISBN: 3548355323.
 
Otto Wimmer, Hartmann Melzer, Josef. Gelmi: Lexikon der Namen und Heiligen.
Gebundene Ausgabe - 987 Seiten (1998) Tyrolia Vlg., Innsbruck; ISBN: 370221657X.
 
Otto Wimmer, Barbara Knoflach-Zingerle: Kennzeichen und Attribute der Heiligen.
Gebundene Ausgabe - 307 Seiten - Tyrolia Verlaganstalt; ISBN: 3702223541.
In übersichtlichen Darstellungen geht dieses Buch auf die im deutschen Sprachraum bekannten und verehrten Heiligen und ihre Kennzeichen ein und bietet so Wissenswertes für den interessierten Laien wie für den Fachmann. Das Standardwerk gibt es jetzt in dieser preisgünstiger Sonderausgabe.
 
Regine Pernoud: Die Heiligen im Mittelalter. Frauen und Männer, die ein Jahrtausend prägten.
Taschenbuch - 459 Seiten (1994) DTV, Mchn.; ISBN: 3423304413.
Die profunde Kennerin mittelalterlicher Geschichte gewährt einen Einblick in das Leben, Wirken und Leiden von Frauen und Männer, die zu den Schmieden des heutigen Europas gehören.
---------
dto: (Titel: Die Heiligen des Mittelalters)
Gebundene Ausgabe (1988) Lübbe, Berg.-Gladb.; ISBN: 3785704992.

 
 
 
 
 
 
 
Jacobus de Voragine: Die Legenda Aurea.
13. Aufl. der Übersetzung von Richard Benz. Gebundene Ausgabe (Januar 1999) Gütersl. VH., Gtsl.; ISBN: 3579025600
Dies ist die vollständige deutsche Übersetzung der im Original lateinisch verfaßten Legenda aurea, der mittelalterlichen Sammlung von Legenden und Lebensgeschichten der wichtigsten Heiligen, Grundlage auch der Verweise im Ökumenischen Heiligenlexikon. Weitere Informationen zur Legend Aurea: hier klicken
 
Jacobus de Voragine: Legenda aurea. Heiligenlegenden. Herausgeber: Jacques Laager, Illustrationen: Marie-Claire Berkemeier-Favre
Gebundene Ausgabe - 509 Seiten (1982) Manesse-Vlg., Stuttgart; ISBN: 3717516248.
 
Jacobus de Voragine: Legenda aurea. Wissenschaftliche, lateinische Ausgabe von Johann Georg Theodor Grässe
957 Seiten, Bibliotheksleineneinband. Neudruck der 3. Auflage 1890. Wagener Edition, Melle 2003; ISBN: 3-937283-02-1.
direkt beim Verlag bestellen
 
Margit Brand, Kristi Freienhagen, Ruth Meyer Baumgardt: Der Heiligen Leben, Bd. 1: Der Sommerteil
Gebundene Ausgabe - 640 Seiten (1996) M. Niemeyer, Tbg.; ISBN: 3484360445.
Das um 1400 im Dominikanerkloster Nürnberg entstandene Prosalegendar "Der Heiligen Leben" war die verbreitetste volkssprachliche Legendensammlung des europäischen Mittelalters, in knapp 200 Handschriften und über 40 Druckauflagen überliefert, im gesamten deutschsprachigen Raum wie in den Niederlanden und Skandinavien verbreitet.
Es basiert nicht auf lateinischen Quellen, sondern fast ausschließlich auf deutschen Vers- und Prosalegenden. Seine große Popularität ließ es 1535 zum Ziel einer Spottschrift Luthers werden. Der überlieferungsgeschichtlichen Ausgabe (in zwei Bänden) liegt die älteste Sommerteilhandschrift, Oxford, Bodleian Library, Ms. Laud 443 zugrunde.
 
James Kiefer's Christian Biographies
Zu vielen Heiligen gibt es in englischer Sprache online Biografien und Gebete sowie liturgische Hinweise.

Namenserklärungen:

P. Ezechiel Britschgi: Name verpflichtet. Das Buch von den christlichen Namen.
Taschenbuch - 336 Seiten (9. Aufl. 1985) Pattloch Vlg., West.; ISBN: 371710568X.
Namenserklärungen, die weniger von etymologischer Exaktheit als von erbaulicher Interpretation geleitet sind, dazu kurze Informationen über die Lebensgeschichte der Heiligen und von Seligen.
 
Lechners Vornamen-Buch. 320 Seiten (1998) Eurobooks, Heitersh.; ISBN: 3850494284.
Recht umfassend und mit philologischem Anspruch werden Namen - v. a. mit Herkunft aus den klassischen Sprachen des Altertums und aus den alten germanisch-fränkischen Sprachen - aufgelistet und erläutert.
 
Friedrich-Wilhelm Weitershaus: Das neue große Vornamenbuch. Wie soll unser Kind heißen?
Taschenbuch - 397 Seiten (1998) Goldmann, Mchn.; ISBN: 3442161681.
Das mit 8.000 Namen umfassendste Nachschlagewerk - ein Klassiker seit Jahrzehnten - zeigt die Bedeutung und Herkunft von Namen auf, bietet Ratschläge zur Namensfindung und eine Hitliste von modischen sowie ungewöhnlichen Namen.
 
Alfred Läpple: Das große Hausbuch der Heiligen und Namenspatrone. Mit immerwährendem Namens- Kalender.
Broschiert - 345 Seiten (April 2001) Goldmann, München,; ISBN: 3442163250.
 
Michael Mitterauer: Ahnen und Heilige. Namengebung in der europäischen Geschichte.
Gebundene Ausgabe - 516 Seiten (1993) Beck, München; ISBN: 3406376436
Mitterauer informiert über Namengebung in der jüdischen, griechischen und römischen Tradition, über Heiligennamen und frühe Formen christlicher Namengebung, über die Bräuche religiöser Namengebung in Ost und West. "Der große Namenschwund" beschreibt Entstehung und Entwicklung des europäischen Systems der Namengebung bis zum Wandel der Namengebung in der Gegenwart.

Hilfreiche Literatur:

Peter Calvocoressi: Who's who in der Bibel. Aus dem Engl. von Angela Hausner
Gebundene Ausgabe - 254 Seiten (September 1993) Kreuz-Vlg., Stgt.; ISBN: 3783112532.
Mehr als 450 Gestalten aus dem Alten Testament, dem Neuen Testament und den Spätschriften werden in diesem Nachschlagewerk mit ihren in der Bibel erzählten Geschichten vorgestellt, zahlreiche farbige Abbildungen zeigen die Personen in Werken der Kunstgeschichte.
 

 
Fritz Rienecker, Gerhard Maier: Lexikon zur Bibel
Gebundene Ausgabe (1998), R. Brockhaus, Haan.; ISBN: 3417246784.
Das bekannte und bewährte Lexikon bietet über 6.000 Stichwörter, alle biblischen Personen- und Ortsnamen, gründlich erarbeitete Artikel, Fotos, Karten, Farbtafeln - ein Standardwerk für alle Bibelleser!
 
 
 -----------
dto:
CD-ROM für Windows 3.1x/95/98/NT
Systemvoraussetzungen: PC 486, Windows 3.1x/95/98/NT, 4 MB RAM, 80 MB freier Festplattenspeicher bei Vollinstallation - auch direkt von CD abspielbar.

 
 
 
 
 
 
 
 
Adolf von Harnack: Die Mission und die Ausbreitung des Christentums in den ersten drei Jahrhunderten.
Unv. Nachdr. der 4. Aufl. von 1924. Wiesbaden: VMA-Verlag

 
Karl Heussi: Kompendium der Kirchengeschichte. 14. Aufl. Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1976
als Taschenbuch: (1991) Mohr, Tbg.; ISBN: 3161458427.
Seit Jahrzehnten das Standardwerk für die Kirchengeschichte aus der Sicht der evangelischen Theologie: gründlich, übersichtlich, kritisch in der Tradition einer aufgeklärten Theologie. Von Kennern des Fachs kurz und liebevoll "der Heussi" genannt, gibt das Buch trotz seines Alters in auf den Punkt formulierten Abschnitten das Wichtigste wieder.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Klosterführer. Christliche Stätten der Besinnung im deutschsprachigen Raum.
Broschiert - 239 Seiten (April 2000) M. Grünewald, Mainz ; ISBN: 3786722439.
Der Band listet rund 200 katholische Klöster und evangelische Gemeinschaften auf: Selbstdarstellungen der jeweiligen Häuser. Stille-Suchende finden Informationen über die Geschichte und Sehenswürdigkeiten des Klosters, über die Tätigkeiten der Mönche oder Nonnen, über Angebote für Gäste sowie Unterkunftmöglichkeiten. Hinzu kommen Adresse und Anfahrtsweg, Gottesdienstzeiten, besondere Angebote und anderes mehr. Hilfreich sind auch die herausnehmbare Landkarte, mehrere Register sowie eine kurze Darstellung der einzelnen Orden.
 
  ---------------------------
Der Klosterführer Online: 200 christliche Stätten der Besinnung im deutschsprachigen Raum.
Im Internet stehen die Informationen alphabetisch geordnet zur Verfügung: die Ausführungen zur Geschichte, den aktuellen Angeboten, Adresse und Anfahrtsweg, Gottesdienstzeiten, besonderen Angeboten u. a.

 
Herbert Metz: eine hervorragende Übersicht über verschiedenste Kalender, alle mit links
Nahezu alles, was man über Geschichte und Gestaltung der verschiedenen Kalender - vom Jüdischen bis zum Chinesischen Kalendearium - oder über astrologische und geschichtliche Hintergründe wissen will, findet man hier. Dazu jede Menge Programme, die Kalender und Synopsen verschiedener Kalender für jedes gewünschte Datum in Vergangenheit und Zukunft darstellen.

 
Cesare Romanó: Abteien und Klöster in Europa. Illustrierter Führer zu 480 Zentren monastischen Lebens.
Taschenbuch - 311 Seiten (1997) Pattloch Vlg., Augsb.; ISBN: 3629001181.
Ein schönes Buch mit vielen Bildern von bedeutenden Klösternin Westeuropa, Schilderung der Geschichte der Klöster und ihrer Sehenswürdigkeiten sowie ausführliche und aktuelle touristische Hinweisen, dazu Hinweise auf die Aktivitäten dieser Klöster und ihre Angebote für den Aufenthalt von Gästen.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lutherbibel online: Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers, revidierte Fassung von 1984
Die Bibel in der Übersetzung von Martin Luther hat die deutsche Sprache begründet und ist noch immer ein Meisterwerk. Ihre sprachliche Fassung wurde immer wieder an heutiges Sprachempfinden angepasst, bewahrt aber Luthers Meisterschaft in ihrer Ausdrucksweise und damit auch viele der in die Umgangssprache eingegengenen geflügelten Worte. Für die Evangelische Kirche ist sie die maßgebliche Bibelübersetzung.
 
  ------------
als Buch:
Gebundene Ausgabe (1996)  Deutsche Bibelges., Sutttgart; ISBN: 3438012200.
Wir empfehlen eine preiswerte Ausgabe. Es gibt viele andere: Suchen Sie bei amazon.de nach "Lutherbibel"

 

Lutherbibel online: Die Lutherbibel


 
Zürcher Bibel
Gebundene Ausgabe (Juli 1993) Deutsche Bibelges., St; ISBN: 3859951017.
Diese Bibelübersetzung basiert auf der vom Zürcher Reformator Huldreich Zwingli erstellten Übersetzung. Sie zeichnet sich aus durch eine große Exaktheit gegenüber den hebräischen und lateinischen Originaltexten und ist auch die Quelle der Bibelzitate im Ökumenischen Heiligenlexikon .
 

 
 
 
 
 
 
 
Gute Nachricht - Bibelübersetzung im heutigen Deutsch: Die Gute Nachricht Bibel online
Die Gute Nachricht ist eine Übersetzung der Bibeltexte in heutiges Deutsch, fachlich exakt durch die Mitwirkung von Theologen und Sprachwissenschaftlern, lesbar in aktueller deutscher Sprache durch die Redaktion von Journalisten.
  ------------
als Buch:
Die Gute Nachricht Bibel. Gebundene Ausgabe (1997). Deutsche Bibelges., Stuttgart; ISBN: 343801632X.

Bilder:

Carol Gerten Fine Artists bietet umfangreiches Bildmaterial vieler Künstler aus allen Epochen, alphabetisch nach Künstlernamen.
Viele links zu Bilddokumenten mit biblischen Motiven und von Personen der Kirchengeschichte bietet die Website der University of Evansville.
Die "Web Gallery of Art" der Universität von Budapest hat jede Menge Werke der europäischen Kunstgeschichte online verfügbar, dazu gute Erläuterungen - sie sind englischsprachig, wie auch die Navigation.



DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Literatur, Quellen

Wikipedia: Artikel über Literatur, Quellen

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum



  0     0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!