Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


  Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Gerlach von Houthem

Gedenktag katholisch: 5. Januar

Name bedeutet: der Grenzhüter mit dem Speer (althochdt.)

Einsiedler
* um 1100 in Valkenburg in den Niederlanden
† 1172 oder 1177 in Houthem in den Niederlanden


Gerlach war ein holländischer Ritter. Nach dem frühen Tod seiner Frau pilgerte er nach Jerusalem und Rom. Dort diente er sieben Jahre lang in einem Spital als Krankenpfleger. Nach seiner Rückkehr in die Heimat wurde er Einsiedler und lebte 14 Jahre bis zu seinem Tod in einer hohlen Eiche bei Houthem.

Wandmalerei in der Kirche St. Gerlach in Houthem: Gerlach stirbt

Wandmalerei in der Kirche St. Gerlach in Houthem: Gerlach stirbt

Dieses Bild weiterverwenden?

Gerlachs Grab wurde eine Wallfahrtsstätte, später wurde dort ein Prämonstratenser-Chorherrenstift errichtet.

Attribut: hohle Eiche
Patron gegen Viehkrankheiten

Acta Sanctorum




Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.11.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen:
• http://www.autobahnkirche.de/dc/hk/FMPro?-db=namenstag.fp5&-format=record%5fdetail.htm &-lay=layout&Name=gerlach&-recid=17&-find=
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Friedrich-Wilhelm Bautz. In: Friedrich-Wilhelm Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. II, Hamm 1990