Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


Menue

Ökumenisches Heiligenlexikon

Thrakien

Thrakien - auch Thrazien - ist eine Landschaft auf der östlichen Balkanhalbinsel, die heute zu den Staaten Bulgarien, Griechenland und Türkei gehört.

römische Provinz Thracien

römische Provinz Thracien

Dieses Bild weiterverwenden?

Thrakien bedeutet bei den Griechen das Gebiet nördlich von Griechenland bis zu den Skythen. Thrakien war bei Homer das goldene Reich des Orpheus und ist eine der ältesten Kulturlandschaften Europas. Das Volk der Thraker bildete um 450 v. Chr. ein gemeinsames Reich, das dann vom Perserreich erobert wurde. 44 n. Chr. wurde Thracien römische Provinz, sie umfasste das Gebiet zwischen Makedonien, Illyricum, der Donau und dem asiatischen Kleinasien. Später war Thrakien das Zentrum des Byzantinischen Reichs mit Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul - als Hauptstadt.



Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel

Quellen: