Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Abundius von Como

italienischer Name: Abbondio

Gedenktag katholisch: 2. April
in Como: 31. August
nicht gebotener Gedenktag in Mailand: 31. August

Name bedeutet: der Reiche (latein.)

Bischof von Como
* in Thessaloniki 1 in Griechenland
489 in Como in Italien


Giovan Angelo de Maino: Statue im Abundius-Altar, 1509 - 1514, in der Kathedrale in Como
Giovan Angelo de Maino: Statue im Abundius-Altar, 1509 - 1514, in der Kathedrale in Como

Abundius wurde 450 Bischof von Como, der vierte in der Reihe der Amtsinhaber; Bischofssitz war damals die heutige Kirche Sant'Abbondio. Er nahm 450 an einer SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Konstantinopel - dem heutigen Ístanbul - teil und wirkte als Gesandter von Papst Leo I. bei Kaiser Theodosius II. und auf dem Konzil von Chalcedon im Jahr 451. Er bekämpfte Eutychius, der die menschliche Natur Christi verneinte, und den Nestorianismus. Eusebius von Mailand berichtete über Abundius' Auftreten bei der Synode in Mailand 451, bei der die Lehren des Konzils von den Bischöfen angenommen wurden. Gelegentlich wird Abundius als Autor des Te Deum bezeichnet.

Giovanni Paolo Recchi: Abundius erweckt den Sohn des Herrschers zum Leben, Altarbild, 17. Jahrhundert, im Diözesanarchiv in Como
Giovanni Paolo Recchi: Abundius erweckt den Sohn des Herrschers zum Leben, Altarbild, 17. Jahrhundert, im Diözesanarchiv in Como

Abundius wurde in der Bischofskirche San Pietro e Paolo in Como bestattet, die 818 nach ihm Sant'Abbondio benannt wurde. 1587 wurden seine Gebeine in die neue Kathedrale übertragen.

Patron von Como

1 Die Rotunde in Thessaloniki, gebaut als Mausoleum für Kaiser Galerius, wurde schon 326 Kirche und Sitz des Metropoliten, sie ist damit die älteste erhaltene Kirche der Welt, nach einer Kapelle daneben auch Georgios-Kirche genannt, heute Museum.

Altar mit Liegefigur von Abundius und Exuperantius in der Kirche Sant'Abbondio in Como
Altar mit Liegefigur von Abundius und Exuperantius in der Kirche Sant'Abbondio in Como

Catholic Encyclopedia

Die Rotunde in Thessaloniki ist montags, mitwochs, donnerstag und freitags von 8 Uhr bis 19.45 Uhr und samstags sowie sonntags von 9 Uhr bis 16.45 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt beträgt 2 €. (2019)
Der Dom in Mailand ist täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr zur Besichtigung geöffnet, der Eintritt - Karten gibt es bis 18 Uhr im Ticket-Verkaufsbüro - beträgt 5 €, für zusätzlichen Besuch der Ausgrabungen und des Dom-Museums 10 €, für Dom, Ausgrabungen, Dom-Museum und Turmbesteigung 15 €, für letzteres per Lift 20 €. (2021)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Abundius von Como

Wikipedia: Artikel über Abundius von Como

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Papias von Hierapolis
Susanna Ri
Geminianus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.10.2021

Quellen:
• http://www.newadvent.org/cathen/01075b.htm
• http://www.catholic-forum.com/saints/saintaa2.htm
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 1. Herder, Freiburg im Breisgau 1993

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.