Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Aldrich von Sens

französischer Name: Aldric, Audry
auch: Aldericus

Gedenktag katholisch: 7. Juni
Überführung der Gebeine: 10. Oktober

Name bedeutet: edler Reicher (althochdt.)

Abt in Ferrières, Erzbischof von Sens
* um 790 im Gâtinais, der Landschaft um Château-Landon in Frankreich
† 10. Oktober 836 (oder 841) in Ferrières in Belgien


Aldrich wurde 817 Notar an der Hofkapelle von Karl dem Großen in Aachen und wohl noch im selben Jahr Abt in Ferrières. 819 wurde er ins Kloster St. Amand - im heutigen St-Amand-les-Eaux - geschickt, um dort die Reformen des Benedikt von Aniane einzuführen; diese führte er dann wohl auch in St-Riquier ein. 827 wurde er Kanzler von König Pippin I. von Aquitanien und 829 Erzbischof von Sens.

  Briefe von Aldrich und zwei Lebensgeschichten über ihn gibt es online zu lesen in den Documenta Catholica Omnia.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Aldrich von Sens

Wikipedia: Artikel über Aldrich von Sens

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Benen Benignus
Irmendrud
Joachim von Fiore


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.10.2015

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 1. Herder, Freiburg im Breisgau 1993
• http://fr.wikipedia.org/wiki/Aldric_de_Sens

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.