Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Alois Grozde

slowenischer Name: Lojze Grozdè

Gedenktag katholisch: 2. Januar

Name bedeutet: der ganz Weise (latein. Form von Alwis, althochdt.)

Dichter, Märtyrer
* 27. Mai 1923 in Zgornje Vodale in Slowenien
2. Januar 1943 in Mirna bei Trebnje in Slowenien


Alois Grozde
Alois Grozde

Alois Grozde wurde unehelich geboren, seine Mutter gab ihn zu seiner Tante, wo er ohne viel Liebe aufwuchs und oft in die Einsamkeit der Wälder floh. In der Schule wurde seine Leidenschaft für Bücher geweckt und sein Talent für Poesie gefördert. Eine Wohltäterin ermöglichte ihm den Besuch des Gymnasiums in Ljubljana, wo er im Jahre 1935 am ihn tief beeindruckenden EucharistischenDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23. Weltkongress teilnahm und sich dann der Katholischen Aktion anschloss, wo er schon bald eine der leitenden Personen wurde. Er betete und empfing die Eucharistie jeden Tag und wollte Priester werden.

Nach der Besetzung der Untersteiermark durch die nationalsozialistische Wehrmacht bildete sich der Widerstand der Partisanen unter Marschall Tito, die auch gegen Kollaborateure mit den Deutschen bzw. Italienern und gegen die katholische Kirche vorgingen. Als Alois Grozde um Weihnachten 1942 Verwandte in seinem Heimatdorf besuchen wollte, wurde er dort am 1. Januar 1943 von einem Partisanenkommando wegen antikommunistischer Propaganda festgenommen und in deren Quartier nach Mirna gebracht. Einige Tage später fanden Kinder seinen Leichnam mit Spuren der Folterung im Wald.

Alois Grozde wurde in Slowenien schon bald als Märtyrer verehrt; er gilt als der erste Märtyrer Sloweniens.

Kanonisation: Im Auftrag von Papst Benedikt XVI. sprach Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone am 13. Juni 2010 im Fußballstadion in Celje im Rahmen des slowenischen EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23.kongresses vor rund 30.000 Gläubigen Alois Grozde selig.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alois Grozde

Wikipedia: Artikel über Alois Grozde

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hildebert von Mainz
Placidus Riccardi
Jean Claude Colin


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.07.2018

Quellen:
• http://www.kathpedia.com/index.php?title=Alois_Grozde

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.