Ökumenisches Heiligenlexikon

Barlaam von Khutyn

Taufname: Alexej Mikhailovich

Gedenktag katholisch: 6. November

Gedenktag orthodox: 1. Juni, 6. November
Erhebung der Gebeine: 6. Juni

Name bedeutet: Sohn des Volkes (chaldäisch)

Einsiedler, Abt in Khutyn
* in Weliki Nowgorod in Russland
6. November 1192 in Khutyn bei Weliky Novgorod in Russland


russische Ikone
russische Ikone

Alexej Mikhailovich war Sohn einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie. Als seine Eltern starben, verkaufte er deren Besitz, gab alles an die Armen, lebte als Einsiedler in Khutyn an der Stelle des späteren Klosters am Ufer der Wolga und baute dort eine Holzkapelle. Sein Ruf als Heiliger verbreitete sich, viele Jünger schlossen sich ihm an und es entstand das Kloster, das er als Abt mit dem Mönchsnamen Barlaam leitete. Die Holzkapelle wurde durch eine Steinkirche ersetzt und der Verklärung Jesu geweiht. Unter den Pilgern, die in das neue Kloster strömten, befand sich Herzog Jaroslav von Nowgorod, der es mit reichen Spenden unterstützte.

An Barlaams Grab im Kloster in Khutyn ereigenten sich Wunder, es wurde ein beliebtes Pilgerziel. Barlaams Gebeine wurden 1452 erhoben. Die Biografie verfasste der serbische Mönch Pakhomios.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Barlaam von Khutyn

Wikipedia: Artikel über Barlaam von Khutyn

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Andreas Laurenzo von Camaro
Dismas
Sara la Kali


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 24.04.2020

Quellen:
• http://www.katolsk.no/biografier/historisk/varlaam
• https://ru.wikipedia.org/wiki/Варлаам_Хутынский

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.