Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Basilius Antonius Maria Patricius Moreau

italienischer Name: Basile-Antoine Marie Patrice Moreau

Gedenktag katholisch: 20. Januar

Name bedeutet: B: der Königliche (griech.)
A: der vorne Stehende (latein.: aus dem Geschlecht der Antonier)
M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)
P: dem Adel (den römischen Patriziern) zugehörig (latein.)

Priester, Ordensgründer
* 11. Februar 1799 in Laigné-en-Belin bei Le Mans in Frankreich
† 20. Januar 1873 in Le Mans in Frankreich


Basilius Antonius Maria Patricius Moreau wurde 1821 zum Priester geweiht. Ab 1823 lehrte er Philosophie und Dogmatik am Priesterseminar in Le Mans, wurde dort auch Spiritual. Zudem hielt er Volksmissionen und gründete 1835 die Hilfspriester von Le Mans zur seelsorglichen Mithilfe in den nach der Französischen Revolution oft hirtenlosen Pfarreien. Sein Bischof beauftragte ihn mit der Sorge um die in Ruillé-sur-Loir gegründete Kongregation der Brüder vom heiligen Joseph; aus beiden Vereinigungen entstand 1837 die Congrégation Sainte-Croix, die Kongregation vom Heiligen Kreuz, die er nach dem Ende seiner Aufgaben am Seminar ab 1840 als Generaloberer leitete. 1841 gründete Moreau die Sœurs marianites de Sainte-Croix, die Marianitenschwestern vom Heiligen Kreuz; wegen Konflikten mit seinem Bischof kämpfte Moreau um päpstliche Anerkennung seines Instituts, die dann erst 1855 durch Papst Pius IX. erfolgte; die Marianitenschwestern wurden als eigenständiges, nicht seiner Kongregation einbeschriebenes Institut anerkannt; aus den in Amerika und Kanada wirkenden Marianiten-Gemeinschaften entstanden zwei neue Kongregationen der Schwestern vom Heiligen Kreuz; wegen eigenmächtig handelnder Brüder im Ausland warf man Moreau Unfähigkeit und Führungsschwäche vor. Deshalb zog er sich 1866 zurück und hielt nun wieder Volksmissionen.

Heute bekennen sich die vier Ordensinstitute mit rund 2900 Mitgliedern in 546 Niederlassungen weltweit zum Ursprung im Werk von Moreau.

Kanonisation: Basilius Antonius Maria Patricius Moreau wurde im Auftrag von Papst Benedikt XVI. am 15. September 2007 im Centre Antares in Le Mans seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Basilius Antonius Maria Patricius Moreau

Wikipedia: Artikel über Basilius Antonius Maria Patricius Moreau

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Goswin von Saint Truiden
Palumbus von Subiaco
Manuel Lozano Garrido


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.12.2016

Quellen:
• http://www.kathpedia.com/index.php?title=Basile_Antoine_Marie_Moreau
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Basile_Moreau

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.