Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Cautinus von Clermont

französischer Name: Cautin

Gedenktag katholisch: 11. Oktober

Name bedeutet: der Vorsichtige (latein.)

Bischof von Clermont
571 (?) in Clermont, heute Clermont-Ferrand


Cautinus war Diakon in Issoire am Grab von Austremonius von Clermont, wo er dessen Schrein umgestaltete und den Ort zu einer Pilgerstätte machte. Nach dem Tod von Bischof == Gallus I. übernahm der beim Volk und Teilen des KlerusEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. beliebte Priester Cato unrechtmäßig, aber mit Unterstützung von Merowingerkönig Chlothar I. das Amt des Bischofs von Clermont, doch Erzdiakon Cautinus gewann die Unterstützung von Frankenkönig Theudebald, der in Metz Bischöfe zusammenrief, die Cautinus zum Bischof von Clermont weihten. Die Diözese war nun gespalten, Cautinus stärkte seine Position mit Wallfahrten und der Verehrung von Austremonius. Als 556 der Bischofssitz von Tours frei wurde, schlug Cautinus seinen Widersacher Cato dort als Bischof vor. Cautinus starb wohl kurz vor Ostern an einer Seuche.

Cautinus Charakter und Amtsführung waren höchst problematisch. Den Priester Anastasius, dessen Besitz er sich aneignen wollte, ließ er lebendig begraben. Vernichtend - und mit antisemitischem Unterton - urteilte Gregor von Tours über Cautinus und schieb, dass er für alle abscheulich wurde. Er widmete sich ohne Maß dem Wein und schluckte manchmal eine solche Menge, dass kaum vier Männer ausreichten, um ihn vom Tisch zu tragen. Deshalb passierte es später, dass er epileptisch wurde, was sich oft in den Augen der Menschen manifestierte. Er wurde auch von einem solchen Geiz beherrscht, dass er glaubte, sein Vermögen zu verlieren. Er schaffte es nicht, seine schlechten Eigenschaften einzuschränken. Von Vermögenden nahm er Güter durch Schlägereien und Streitigkeiten weg, von dem Armen nahm er mit Gewalt. Bei den Juden, denen er sich unterwarf, sorgte er nicht für ihre Bekehrung, die sein Anliegen als guter Hirte gewesen sein sollte, sondern für den Kauf von kostbaren Gegenständen, die sie ihm zu einem höheren Preis als ihrem tatsächlichen Wert verkauften.

Cautinus wurde in verschiedenen Verzeichnissen fälschlich als Bischof von Vannes oder von Rennes bezeichnet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Cautinus von Clermont

Wikipedia: Artikel über Cautinus von Clermont

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Anatolia von Rom
Montanus vom Vivarais
Andreas Catranus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.08.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://de.wikipedia.org/wiki/Cautinus
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Cautin

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.