Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Corebus von Messina

italienischer Name: Corebo

Gedenktag katholisch: 18. April

Name bedeutet: nach dem jungen Krieger der griechischen Mythologie, dem Sohn von Migdone von Phrygien und der Cassandra

Präfekt von Messina, Märtyrer
† um 128 (?) in Messina auf Sizilien in Italien


Corebus war Präfekt in Messina. Bischof Eleutherius von Illyricum hatte ihn ihn zum Christenglauben bekehrt, deshalb wurde er von Heiden mit dem Schwerte getötet.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Corebus von Messina

Wikipedia: Artikel über Corebus von Messina

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Joseph Manyanet Vives
Peleus Nilus Gefährten
Willigis von Mainz


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.02.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• Placido Reina: Delle notizie istoriche della citta di Messina seconda parte. Stamperia della Illustrissimo Senato, Messina 1668, S. 174

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.