Ökumenisches Heiligenlexikon

Cormac mac Cuilennáin von Cashel

1 Gedenktag katholisch: 14. September

Name bedeutet: Sohn des Streitwagenfahrers (keltisch - irisch)

König von Munster, erster Bischof von Cashel
* 836 in Munster in Irland
13. September 908 in Cashel in der Grafschaft Tipperary in Irland


Clayton and Bell: Glasfenster, um 1880, in der Christ Church-Kathedrale in Dublin
Clayton and Bell: Glasfenster, um 1880, in der Christ Church-Kathedrale in Dublin

Cormac aus der Sippe der Eoghanact wurde um 900 König von Munster; mit diesem Amt verbunden war damals auch das des Bischofs; Cormac war deshalb Bischof von Cashel - oder nach manchen von Emly. 907 unternahm er einen siegreichen Feldzug gegen Connacht, mit Schiffen eroberte er auch Clonmacnoise in Offaly, denn er war bestrebt, sein Herrrschaftsgebiet auszudehnen. 908 wandte er sich gegen Leinster, aber aufgrund von mangelnder Motivation seiner Soldaten, von denen viele desertierten, unterlag er und musste sich zurückziehen; dabei fiel er vom Pferd und brach sich das Genick.

Gepriesen wurden Cormacs Gelehrsamkeit und Frömmigkeit; er war hoch gebildet und interessiert an der Wissenschaft, beherrschte auch die lateinische Sprache, lebte keusch und mit Werken der Nächstenliebe. Zugeschrieben werden ihm ein Glossar der irischen Sprache, eine Gesetzessammlung, viele Gedichte und der bis heute erhaltene Psalter von Cashel.

Seine Gegner enthaupteten den toten Cormac. Er wurde wohl in Dísert Díarmata - dem heutigen Castledermot - an der Stelle des dann im 9. Jahrhundert gegründeten - heute in Ruinen liegenden - Klosters bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Cormac mac Cuilennáin von Cashel

Wikipedia: Artikel über Cormac mac Cuilennáin von Cashel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Lot
Gelasius I
Abahor Familie
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.01.2023

Quellen:
• https://celticsaints.org/2019/0914a.html - abgerufen am 12.1.2023
• https://catholicsaints.info/saint-cormac-of-cashel - abgerufen am 12.1.2023
• https://en.wikipedia.org/wiki/Cormac_mac_Cuilenn%C3%A1in - abgerufen am 12.1.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.