Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Eparchius von Angoulême

französischer Name: Cybard

Gedenktag katholisch: 1. Juli

Name bedeutet: der Vorsteher (griech.)

Mönch, Einsiedler, Priester
* im Périgord in Frankreich
† 581 in Angoulême in Frankreich


Eparchius trat ohne Wissen seiner Eltern und gegen ihren Willen in ein Kloster ein, wo ihm nach einiger Zeit die Fähigkeit für wundersame Taten zuteil wurde. Nach einiger Zeit zog er sich in die Wildnis bei Angoulême zurück, um dort als Einsiedler zu leben. Sein heiligmäßiges Leben führte dazu, dass er in der Stadt zum Priester geweiht wurde. Er sammelte nun einige Schüler um sich und kümmerte sich besonders um Gefangene; viele kaufte er aus den ihm zuteil gewordenen Spenden frei. Er starb nach 40 Jahren Einsiedlerlebens in seiner Zelle.

Eparchius' Gebeine wurden in der Kirche des aus seiner Einsiedelei gewachsenen und seinen Namen tragenden Klosters in Angoulême aufbewahrt und 1568 durch die Hugenotten verbrannt.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Acta Sanctorum





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Eparchius von Angoulême

Wikipedia: Artikel über Eparchius von Angoulême

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Fulko von Neuilly
Gustav Knak
Paul I


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.