Ökumenisches Heiligenlexikon

Felix von Nantes

Gedenktag katholisch: 6. Januar
in Nantes (Übertragung der Gebeine): 7. Juli

Name bedeutet: der Glückliche (latein.)

Bischof von Nantes
* 511/512 in Aquitanien in Frankreich
8. Januar 582 in Nantes in Frankreich


Felix stammte aus einer vornehmen Senatorenfamilie, war verwandt mit Childebert I., dem König von Neustrien, und gut ausgebildet - er sprach fließend Griechisch. Er besaß Land und Sklaven und war verheiratet. Im Alter von 37 Jahren wurde er 549 als Nachfolger seines Vaters Eumalius II. Bischof von Nantes, wo er den Bau des Domes vollendete. Er missionierte in den ländlichen Gegenden, ordnete die Gemeinden und ließ Kirchen bauen - Ende des 6. Jahrhunderts gab es fast 40 Kirchen in diesem Bistum. Er nahm teil an den SynodenSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Paris 557 und 573 sowie an der 2. Synode in Tours 567. Beim Einfall der Barabaren organisierte er den Widerstand, der Ausbau des Hafens war ihm ein Anliegen. Gerühmt wurden Felix' Fürsorge für die Armen und sein Ernst in Dingen der Kirchenzucht.

Auch Gregor von Tours, der ihm vorwarf, dass er sich gegen seinen Bruder Petrus habe einnehmen lasse, und dass er einen unwürdigen Neffen begünstigt habe, rühmte dennoch die Heiligkeit dieses Bischofs. Venantius Fortunatus dagegen gab ein durchweg positives, ja elegisches Urteil ab.

In Nantes ist Felix eine ab 1843 in einem damaligen Vorort errichtete Kirche geweiht.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Felix von Nantes

Wikipedia: Artikel über Felix von Nantes

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Olaus Petri
Ethenea Fidelmia
Sintram
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.03.2016

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://fr.wikipedia.org/wiki/F%C3%A9lix_de_Nantes

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.