Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Gennadius von Astorga

spanischer Name: Gennadio

Gedenktag katholisch: 25. Mai
gebotener Gedenktag im Bistum Astorga: 24. Mai

Name bedeutet: ?

Mönch, Bischof von Astorga
* Mitte des 9. Jahrhunderts
† 936 (?) im Kloster Peñalba de Santiago bei Ponferrada in Spanien


Ruinen des Klosters San Pedro in Montes di Valdueza
Ruinen des Klosters San Pedro in Montes di Valdueza

Gennadius wurde Mönch im Kloster in Ayoó de Vidriales bei La Bañez. 895 erneuerte er das nach der Invasion der Muslimen aufgegebene und nun nach der Rückeroberung des Gebietes von den Mauren wieder christianisierte Kloster San Pedro in Montes di Valdueza und wurde dort Abt. Um 909 wurde er Bischof von Astorga. Als Bischof war er nach der Vertreibung der Mauren für die Könige Alfons III. von Asturien und García I. sowie Ordoño II. von León ein wichtiger Berater. Er gründete fünf neue Klöster nach der Regel des Isidor von Sevilla, darunter das Kloster in Peñalba de Santiago bei Ponferrata und 912 San Miguel de Escalada bei León.

ehemalige Klosterkirche in Peñalba de Santiago
ehemalige Klosterkirche in Peñalba de Santiago

Um 919 trat Gennadius vom Bischofsamt zurück und lebte als Einsiedler in einer Höhle in der Einsamkeit der Berge im Valle del Silencio, dem Tal der Stille westlich seines Klosters Peñalba de Santiago; auch auf Ordoños Nachfolger König Ramiro II. von León hatte er nun großen Einfluss.

Gennadius' Reliquien kamen im 17. Jahrhundert von seinem Grab in Peñalba de Santiago nach Valladolid, sein Kopf liegt in Astorga.

ehemalige Klosterkirche San Miguel de Escalada
ehemalige Klosterkirche San Miguel de Escalada

Die Kirche und die abgesperrten Ruinen des ehemaligen Klosters in Montes di Valdueza können besichtigt werden, den Schlüssel - llave - gibt es im Dorf im Casa Pilar. (2015)
Die Kirche in Peñalba de Santiago kann mittwochs bis sonntags von 10 Uhr bis 14 Uhr und von 16 Uhr bis 20 Uhr - im Winter von Oktober bis März nachmittags von 15 Uhr bis 18 Uhr -, sonntags nur vormittags, besichtigt werden. (2015)
Die ehemalige Klosterkirche San Miguel de Escalada kann von April bis Oktober von 10 Uhr bis 14.30 Uhr und von 16 Uhr bis 19.30 Uhr - montags ist geschlossen -, besichtigt werden, der Eintritt beträgt 2 €. (2015)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gennadius von Astorga

Wikipedia: Artikel über Gennadius von Astorga

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Georg Mazqwereli
Aloisius Novarese
Valentinus von Terni


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 07.06.2016

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 4. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• Infotafeln in Montes di Valdueza und Peñalba de Santiago

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.