Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Gerasimos von Sourvia

auch: der Jüngere
Taufname: Georg

Gedenktag orthodox: 15. September

Name bedeutet: der Würdevolle (griech.)

Mönch, Gründer des Klosters Sourvia, Wundertäter
* ? in Leontari bei Megalopoli auf dem Peloponnes in Griechenland
14. September 1740 in Kerasia bei Makrinitsa in Griechenland


Georg war der Sohn von Theodor und Evangelia, einer offenbar einflussreichen Familie in Leontari, das damals zur Zeit der osmanischen Herrschaft ein bedeutender Ort war und mit seiner Burg sogar als Sitz der Provinz bezeichnet wurde. Georg wurde im Alter von 8 Jahren einem Lehrer zur frommen Erziehung übergeben.

Georg trat dann ins damalige (das alte) Kloster Filosofou bei Dimitsana ein, das während der türkischen Besatzung ein wichtiges Zentrum der griechischen Erziehung war. Dort wurde er Mönch mit dem Namen Gerasimos und erlangte eine hervorragende Ausbildung. Dann begab er sich auf eine Pilgerreise ins Heilige Land. Nach seiner Rückkehr begann er, in Städten und Dörfern den orthodoxen Glauben zu predigen, dabei kam er auch in die Gegend des Klosters Sourvia nahe Kerasia, das im 16. Jahrhundert von == Dionysius vom Olymp erbaut worden war, aber nun in Trümmern lag. Gerasimos beschloss, sich dort niederzulassen und das Kloster zu renovieren.

Gerasimos gilt als der zweite Gründer des Klosters Sourvia und wurde dort auch bestattet. An seinem Grab geschahen viele Wunder: Besessene wurden gesund, Frauen erlangten ihre Gebärfähigkeit, umliegende Gebiete wurden von einer Heuschreckenplage befreit, die Bewohner der Insel Skopelos wurden vor der Pest und anderen zerstörerischen Krankheiten gerettet. Gerasimos' Gedenktag ist der 15. September, um nicht mit dem Tag der Kreuzerhöhung zusammenzufallen. In seinem Heimatort Leontari wurde eine neue Kirche erbaut und ihm geweiht.

Das alte Kloster Filosofou ist zu erreichen auf einem gut gepflasterten Fußpfad von etwa 400 Metern Länge und mit vielen Treppen. Er beginnt im neuen Kloster Filosofou, das meist geöffnet ist. (2019)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gerasimos von Sourvia

Wikipedia: Artikel über Gerasimos von Sourvia

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Thomas Reynolds
Bernhard von Messina
Marcellus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.05.2019

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2017/09/saint-gerasimos-new-founder-of-sacred.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.