Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Jakob der Notar

Gedenktag evangelisch: 14. Oktober

Name bedeutet: der Nachgeborene
oder: Gott schützt (hebr.)

Märtyrer
* um 410 in Persien
† um 430 bei Seleukia in Persien, heute Ruinen bei Bagdad im Irak


Jakob wurde mit 15 anderen Notaren des Königs von Persien verhaftet und zur Fronarbeit verurteilt. Alle schworen dann dem Christenglauben ab, nur Jakob blieb standhaft und wurde zum Tod verurteilt. Sein Leichnam sollte von wilden Hunden und Vögeln aufgefressen werden, römische Kaufleute aber fanden ihn und brachten ihn zu seiner Mutter, die noch nichts von seinem Schicksal erfahren und gerade eine prächtige Hochzeit für ihren Sohn vorbereitet hatte. Sie führte nun den Bischof statt zum Traualtar an den Leichnam ihres Sohnes, stiftete ihr Vermögen für ein Siechenhaus und erhob ihre Seele zu Gott.

  Die Märtyrerakten von Jakob gibt es in deutscher Übersetzzung in der Biliothek der Kirchenväter bei der Universität Fribourg.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Jakob der Notar

Wikipedia: Artikel über Jakob der Notar

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Karolina Kozkowna
Midius
Miguel Menendez Gefährten


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.11.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen: