Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Januarius Sánchez Delgadillo

spanischer Name: Jenaro

Gedenktag katholisch: 21. Mai
Todestag: 17. Januar

Name bedeutet: der Pförtner (latein.)

Priester, Märtyrer
* 19. September 1886 in Agualele in Zapopan in Jalisco in Mexiko
† 17. Januar 1927 in La Loma bei Tecolotlán in Jalisco in Mexiko


Januarius Sánchez Delgadillo, Sohn von Cristóbal Sánchez und Julia Delgadillo, trat mit einem Stipendium ins Seminar in Guadalajara ein und wurde 1911 zum Priester geweiht. Er war dann Kurat - Hilfspriester - in verschiedenen Pfarreien, bekannt für Demut und Gehorsam sowie die Pflege von Kranken und Katechismusunterricht bei Kindern als Schwerpunkte seines Dienstes. Nach der Mexikanischen Revolution von 1910 wurde 1917 eine neue Verfassung mit antiklerikalen Artikeln verabschiedet; der Erzbischof von Guadalajara verfasste dagegen einen Hirtenbrief; weil Sánchez diesen öffentlich im Sonntagsdienst verlesen hatte, wurde er von der Polizei für einige Zeit verhaftet. 1923 wurde er Pfarrer des Dorfes Tamazulita bei Tecolotlán, wo er geheime Messen in Privathäusern durchführte. Januarius und seinen Eltern wurde von der Familie Castillo in ihrem Haus im Gut La Cañada Asyl gewährt; bei einer Razzia wurde er zusammen mit Herculano, Crescenciano und Cresencio Castillo, Lucio Camacho, Ricardo Brambila, Augustine Chavarin und Juan Barajas von Soldaten gefangen genommen. Alle außer Sánchez wurden wieder frei gelassen, er aber sollte nach Tecolotlan gebracht werden; unterwegs wurde er auf dem Hügel La Loma an einem Baum aufgehängt und, als er im Morgengrauen noch am Leben war, in die linke Schulter geschossen, auf den Boden herabgelassen und dann seine Brust mit einem Bajonett durchbohrt.

Januarius Sánchez wurde auf Anordnung der Behörden auf dem Friedhof in Tecolotlán bestattet. 1934 wurden seine Gebeine erhoben und in die Pfarrkirche nach Cocula bei Tecolotlán übertragen.

Kanonisation: Januarius Sánchez Delgadillo wurde am 22. November 1992 durch Papst Johannes Paul II. selig- und am 21. Mai 2000 durch denselben Papst als einer von 25 Märtyrern der Revolution in Mexiko heiliggesprochen





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Januarius Sánchez Delgadillo

Wikipedia: Artikel über Januarius Sánchez Delgadillo

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Petrus von La Cava
Kostbares Gewand Jesu
Domnina von Syrien


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 28.11.2016

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Jenaro_S%C3%A1nchez_Delgadillo
• https://es.wikipedia.org/wiki/Jenaro_S%C3%A1nchez_Delgadillo