Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Qalyub

koptischer Name: Yūḥannā al-Qalyūbī

Gedenktag koptisch: 26. November

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Mönch, Märtyrer
* in Qalyub bei Kairo in Ägypten
† 26. November 1582 in Kairo in Ägypten


Kloster Anba Pšoi
Kloster Anba Pšoi

Johannes lebte im Kloster Anba Pšoi in der Sketischen Wüste. Als die weltliche Obrigkeit forderte, dass er dem christlichen Glauben abschwören und zum Islam konvertieren solle, weigerte er sich. Deshalb wurde er mit Messerklingen und Feuer gefoltert, dann auf ein Kamel geladen und auf den Straßen in Kairo öffentlicher Schande ausgesetzt, schließlich durch Erhängen hingerichtet.

Am Tag nach Johannes' Hinrichtung wurde sein Leichnam den Kopten ausgehändigt, die ihn ehrenvoll in der Barbarakirche in Alt-Kairo bestatteten.

Die Nachricht von Johannes' Martyrium stammt von einer Handschrift im koptischen Patriarchat in Kairo .





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes von Qalyub

Wikipedia: Artikel über Johannes von Qalyub

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mildred von Minster
Stifter des Servitenordens
Bernhard von Hildesheim


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.09.2015

Quellen:
• Bibliotheca sanctorum orientalium. Gir - Z: Vol II., Roma, Città Nuova, 1999. Dank an C.S., Brief vom 20. April 2013

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.