Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ludwig Amagasu Uyemon, Paul Nizhihori Shikibu und Gefährten

Gedenktag katholisch: 12. Januar

Name bedeutet: L: berühmter Krieger (althochdt.)
P: der Kleine (griech. - latein.)

Märtyrer
* in Japan
† 12. Januar 1629 in Yonezawa in Japan


Die Christengemeinde in Yonezawa wurde gegründet von einem Samurai - einem Soldaten -, der in Edo - dem heutigen Tokio - getauft worden war. Er verbreitete den katholischen Glauben in der vom Buddhismus geprägten Gegend; zum Anführer dieser Christen wurden die beiden Samurai Ludwig Amagasu Uyemon und Paul Nizhihori Shikibu, die mit ihren Familien im Geheimen an der Evangelisation arbeiteten und auch einige buddhistische Mönche zum Christenglauben führten. Der Verwalter der Gegend, der Shōgun Yemitsu aus Edo, gab den Befehl zur Verfolgung der Christen; allen wurde angeboten, dem Glauben abzuschwören und so die Freiheit zu erhalten, aber 53 Christen - alle Laien - widerstanden und wurden am 12. Januar getötet.

Der Samurai Paul Nizhihori wurde zusammen mit seinen Frauen, Kleinkindern und Dienern verhaftet; sie beteten den Rosenkranz, begaben sich auf den mit Schnee bedeckten Weg zum Martyrium und küssten ein Medaillon des Allerheiligsten SakramentsDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23.. Paul hatte noch am Vorabend seines Martyriums vier Nichtchristen getauft. Er trug ein Bild der Jungfrau Maria bei sich und legte sich den Rosenkranz um den Hals.

Gemartert wurden auch
Michael Amagasu Tayemon mit seiner Ehefrau Dominga Amagasu und seiner Tochter Justa Amagasu, seinem Sohn Vinzenz Kurogane Ichibioye, dessen Frau Tecla Kurogane und deren Tochter Lucia Kurogane,
Maria Ito,
Maria Chobo,
Peter Yahyoe,
Matthias Hikosuke,
Timoteus Obasama Jiroemon und seine Ehefrau Lucia Obasama,
Johannes Gorobioye,
Joachim Saburobioyoe,
Johannes Banzai, seine Ehefrau Aurea Banzai und ihr Sohn Antonius Banzai Orosu,
Paul Sanjuro, seine Ehefrau Rufina Sanjuro und deren Kinder Paul Sanjuro und Marta Sanjuro,
Simon Takahashi Jiniemon und seine 13-jährige Tochter Tecla Takahashi; sie riss sich los von den Häschern und rannte zu ihrem Vater, beide beteten, bevor sie enthauptet wurden
Paul Nizhihori Shikibu,
Ludwig Jiniemon und seine Ehefrau Anna Jiniemon,
Mancio Yoshino Han’emon und seine Ehefrau Julia Yoshino,
Antonius Anazawa Han’emon, seine Ehefrau Krescentia Anazawa sowie deren Söhne Paul Anazawa Inzaburo, Roman Anazawa Matsujiro und der 13-jährige Michael Anazawa Osamu, letzterer betete, ordnete sich sein Haar und präsentierte dem Henker seinen nackten Hals,
Andreas Yamamoto Shichiemon, seine Ehefrau Maria Yamamoto und deren Tochter Ursula Yamamoto,
Ignatius Iida Soemon und seine Ehefrau Lucia Iida, die die Tochter von Johannes Arie Kiemon und Magdalena Arie war, welche auch die Eltern von Peter Arie Jenzo waren; Ignatius ordnete noch das Haar seiner Frau, bevor sie enthauptet wurden,
Alex Sato Seisuke, seine Ehefrau Lucia Sato, deren Tochter Isabel Sato und Alex' Vater Pablo Sato Matagoro,
Nikolaus Shichizaemon, seine Ehefrau Magdalena Shichizaemon und deren Kinder im Alter von 5 und 3 Jahren,
Alex Choemon und sein Bruder, der 14-jährige Candidus Bozo, der seinen Glauben standhaft verteidigte, sowie Alex' Neffe Ignatius.

Kanonisation: Ludwig Amagasu Uyemon, Paul Nizhihori Shikibu und deren 51 Gefährten wurden am 24. November 2008 zusammen mit weiteren 135 weiteren japanischen Märtyrern der Verfolgungen aus den Jahren 1603 bis 1639 in Nagasaki durch Kardinal José Saraiva Martins im Auftrag von Papst Benedikt XVI. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ludwig Amagasu Uyemon, Paul Nizhihori Shikibu und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Ludwig Amagasu Uyemon, Paul Nizhihori Shikibu und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Zoltan Meszlenyi
Maria Antonia Deolinda Correa
Xenia von Petersburg


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 31.03.2019

Quellen:
• http://www.vatican.va/news_services/liturgy/saints/2008/ns_lit_doc_20081124_giappone_sp.html
• http://santoralpc.blogspot.de/2010/01/santoral-del-12-de-enero.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.