Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria Josepha von Habsburg

ganzer Name: Maria Josepha Benedikta Antonia Theresia Xaveria Philippine von Österreich

1 Gedenktag katholisch: 17. November

Name bedeutet: M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)
J: Gott hat hinzugefügt (hebr.)

Erzherzogin, Kurfürstin von Sachsen
* 8. Dezember 1699 in Wien in Österreich
17. November 157


Amalientrakt der Hofburg in Wien
Amalientrakt der Hofburg in Wien

Maria Josepha von Habsburg, Erzherzogin von Österreich, war die älteste Tochter von Kaiser Joseph I. und der Wilhelmine Amalie von Braunschweig-Lüneburg. Sie heiratete 1719 Kurfürst Friedrich August II. von Sachsen, der als August III. auch König von Polen war; dessen Vater August der Starke war zum Katholizismus konvertiert, um die Herrschaft über Polen übernehmen zu können.

Die streng katholisch erzogene Maria Josepha förderte ihre Kirche als große Gönnerin, so ließ sie von 1739 bis 1755 die Hofkirche - seit 1980 die Kathedrale Santissima Trinitatis - in Dresden erbauen.

Maria Josepha wurde in der Hofkirche in Dresden bestattet.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria Josepha von Habsburg

Wikipedia: Artikel über Maria Josepha von Habsburg

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Iso
Martyrius
Xenophon
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 16.09.2023

Quellen:
• Martyrologium Sancrucense. Heiligenverzeichnis für das Zisterzienserkloster Heiligenkreuz. 4. Aufl., Heiligenkreuz 2011

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: