Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Pierre Chanel

ganzer Name: Pierre-Louis-Marie

Gedenktag katholisch: 28. April
nicht gebotener Gedenktag
Fest in Neuseeland und bei den Maristenpatern
gebotener Gedenktag in Australien und bei den Maristenbrüdern
Messe an einigen Orten
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum Mailand und im Ambrosianischen      Die Ambrosianische Liturgie entstand im 8. Jahrhundert unter orientalischem Einfluss, sie wird auf Ambrosius von Mailand zurückgeführt, von dem wohl die meisten Texte auch stammen. Sie wird v. a. in der Kirchenprovinz Mailand und im Bistum Lugano benutzt. Karl Borromäus förderte diese Sonderform, im Mittelalter wurde aus ihr auch die Gleichwertigkeit des Mailänder Erzbistums gegenüber Rom abgeleitet. Teil des Bistums Lugano: 26. April
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Bilbao: 27. April

Gedenktag anglikanisch: 28. April

Name bedeutet: der Fels (griech. - latein.)

Glaubensbote in Ozeanien, Märtyrer
* 12. Juli 1803 in La Potière, Ortsteil von Foissiat im Département Ain in Frankreich
† 28. April 1841 auf der Insel Futuna in Ozeanien, heute zu Frankreich gehörig


Pierre Chanel wurde als Sohn eines Schäfers geboren, aber schon bald von seinem Bischof ob seiner Intelligenz und Glaubensstärke beachtet. Er wurde Priester und 1831 Mitglied im neuen Orden der => Maristenpatres. 1837 wurde er - möglicherweise durch Papst Gregor XVI. persönlich - als Missionar in die Südsee geschickt. Missionsarbeit auf Tahiti und Tonga wurde von Protestanten verhindert, deshalb wirkte er als Glaubensbote auf der Insel Futuna in Westozeanien.

Statue in der Karmeliterkirche in Avignon
Statue in der Karmeliterkirche in Avignon

Als er den Sohn des Häuptlings Niuliki zum Glauben bekehrte und taufte, fürchtete der König um seine Herrschaft und ließ Pierre ermorden. Dennoch wurde schon bald die ganze Insel katholisch. Pierre war der erste Märtyrer Ozeaniens.

Kanonisation: Pierre Chanel wurde am 13. Juni 1954 durch Papst Pius XII. heiliggesprochen.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pierre Chanel

Wikipedia: Artikel über Pierre Chanel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Johann Walter
Peter von Betancurt
Johannes Schifictus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.