Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Pollio von Cibalae

auch: Pullio, Apollio

Gedenktag katholisch: 27. April
28. April

Gedenktag orthodox: 27. April, 28. April

Name bedeutet: der Geschändete (latein.)

Lektor, Märtyrer
† 27. April 303 (?) in Cibalae, heute Vinkovci in Kroatien


Pollio war der oberste Lektor der Christengemeinde in Cibalae. In den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian - der hatte seinen entscheidenden Sieg über Licinus ganz in der Nähe errungen - wurde Pollio der Überlieferung zufolge vor den Präfekten Probus gebracht, der ihn aufforderte, seinem Glauben abzuschwören und den heidnischen Göttern zu opfern. Als Pollio sich weigerte und stattdessen standhaft seinen Glauben bekannte, wurde er zusammen mit weiteren Glaubensgenossen, darunter Tiballus, zum Flammentod verurteilt und sogleich vor der Stadt dem Feuertod übergeben.

Pollios Leidensgeschichte wurde Ende des 4. Jahrhunderts geschrieben, sie beruht wohl auf den historischen Tatsachen und wurde literarisch ergänzt. In Ravenna gab es schon Ende des 4. Jahrhunderts eine Pollio geweihte Grablege, wohl in einem Kloster. In Vinkovci wird seit 1807 das Fest von Pollio zusammen mit dem von Eusebius von Cibalae gefeiert, seit 1972 ist die Pfarrkirche beiden geweiht.

Fraglich ist, ob dieser Pollio und Pollio von Rom dieselben sind. In den Katakomben des Pontianus in Rom wurde ein Pollio verehrt, wie Fresken aus dem 5. oder 6. Jahrhundert bezeugen. Über diesen ist sonst nichts bekannt, denkbar wäre eine frühe Übertragung von Gebeinen. Diese Reliquien wurden im 9. Jahrhundert in die Kirche Santa Prassede, später in die Kirche San Martino ai Monti übertragen.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Die Katakomben des Pontianus in Rom sind nicht öffentlich zugänglich, Besuch nur nach Vereinbarung mit der Pontificia Commissione di Archeologia Sacra.
Die Kirche Santa Prassede in Rom ist täglich von 7 Uhr bis 12 Uhr und von 16 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. (2017)
Die Kirche San Martino ai Monti in Rom ist täglich von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 16 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pollio von Cibalae

Wikipedia: Artikel über Pollio von Cibalae

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Konstantia
Johann Christoph Blumhardt
Gereon von Köln


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.06.2017

Quellen:
• http://hr.wikipedia.org/wiki/Sveti_Euzebije_i_Polion
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999
• http://www.romasotterranea.it/catacombe-ponziano.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.