Ökumenisches Heiligenlexikon

Reiner von Park

auch: der Große

Gedenktag katholisch: 16. Oktober
Todestag

Name bedeutet: Rat und Heer (althochdt.)

Mönch, Märtyrer (?)
in Ninove, bei Brüssel in Belgien


Reiner war Mönch in der 1129 gegründeten Parkabtei - eigentlich: heilige Maria vom Park - der Prämonstratenser in Heverlee, einem Stadtteil von Leuven / Löwen. Er beschäftigte sich fortwährend mit Lesungen, Gebeten und anderen frommen Übungen. Er wurde beauftragt, das Kloster in Ninove aufzubauen und bezog dort mit sechs Ordensbrüdern das Land, das ihnen angeboten worden war. Das führte zu Auseinandersetzungen, dabei starb er als Märtyrer zusammen mit seinen Gefährten, die aber nicht als selig verehrt werden. Anderer Überlieferung sieht ihn nicht als Märtyrer, demnach musste er nur fliehen.

Das Kloster Saint-Corneille und Saint-Cyprien in Ninove wurde dann erst 1142 eröffnet. 1797 wurde die Parkabtei in Folge der Französischen Revolution aufgehoben, das Land verkauft. Seit 2003 bewohnen wieder Prämonstratenser die Parkabtei.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Reiner von Park

Wikipedia: Artikel über Reiner von Park

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Diodoros von Tarsus
Alonso Rodriguez
Guido Wido von Pomposa
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 20.11.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• https://nl.wikipedia.org/wiki/Abdij_van_Park
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Abbaye_de_Ninove

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.