Ökumenisches Heiligenlexikon

Sebulon

auch: Zebulon,
hebräischer Name: וּלוּן)

1 Gedenktag katholisch: 19. Dezember

Name bedeutet: die Gabe (Gottes) oder die Ehre (hebr.)

Stammvater Israels
* in Harran in der Türkei
um 1650 v. Chr.


Sebulon war der zehnte Sohn von Jakob und der sechste und letzte, den dieser mit seiner ersten Frau Lea zeugte (1. Mose 35, 23). Bei der Landnahme der Israeliten ließ sich Sebulon in einem kleinen Gebiet nahe des späteren Ortes Nazaret nieder (Josua 19, 10 – 16), konnte die Kanaaniter aber nicht vertreiben, sondern nur fronpflichtig machen. Mit der Eroberung des Nordreichs Israel durch die Assyrer 732 v. Chr. ging auch das Stammesgebiet von Sebulon unter.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Sebulon

Wikipedia: Artikel über Sebulon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Benedikt69
Maccallin
Memmius von Catalaunum
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.01.2024

Quellen:

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: