Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Valentin Ernst Löscher

Gedenktag evangelisch: 12. Februar

Name bedeutet: V: der Kräftige (latein.)
E: der Entschlossene (althochdt.)

Oberkonsistorialrat, Superintendent in Dresden
* 29. Dezember 1673 in Sondershausen in Thüringen
12. Februar 1749 in Dresden in Sachsen


Valentin Ernst Löscher war Superintendent in Jüterbog und Delitzsch. Nach einer Zeit als Professor in Wittenberg wurde er 1709 Oberkonsistorialrat und Superintendent in Dresden. Er wandte sich als Vertreter eines orthodoxen Luthertums zwar sowohl gegen die Aufklärung wie gegen den Pietismus, sah aber auch die von Philipp Jakob Spener gerügten Missstände. Löscher galt als der heimliche Bischof der Kirche von Sachsen. Als der sächsische König katholisch wurde, kritisierte Löscher ihn öffentlich. Löscher dichtete über 100 geistliche Lieder, die oft pietistische Züge tragen.

Das Evangelische Gesangbuch enthält Löschers Passionslied Ich grüße dich am Kreuzesstamm (EG 90).

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Valentin Ernst Löscher

Wikipedia: Artikel über Valentin Ernst Löscher

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Dometios von Quros
Heinrich Egher
Maria vom Kreuz Jugan


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 27.11.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen: