Ökumenisches Heiligenlexikon

Wilhelm von Léaval

italienischer Name: Guglielmo
französischer Name: Vuillerme

1 Gedenktag katholisch: 7. Februar

Name bedeutet: der willensstarke Schützer (althochdt.)

Priester
* in Morgex bei Aosta in Italien
650 im 7. Jahrhundert in Morgex bei Aosta in Italien


Wilhelm, der legendarischen Überlieferung zufolge Sohn aus dem Adelshaus de Léaval auf der - heute abgegangenen - Burg in Morgex, war demnach der zweite Pfarrer an der Kirche seiner Heimatgemeinde. Erzählt wird von seinem heiligmäßigen Leben, seiner Keuschheit und zahlreichen Wundern, die auf seine Fürsprache geschahen: So verwandelte sich Quellwasser, das ihm sein Diener servierte, als er krank war, in Wein. Einen in einen Abgrund gefallen Mann retete er. Während einer Weihnachtsmesse hörte man auf seine Anrufung Deus, in adiutorium meum intend, Gott, merke auf und hilf mir, einen unsichtbaren Engelschor antworten. In der Stunde seines Todes begannen die Glocken seiner Kirche von selbst zu läuten.

Reliquiar in der Kirche in Morgex
Reliquiar in der Kirche in Morgex

Am ersten Jahrestag des Todes von Wilhelm blühte eine Erbsenpflanze auf seinem Grab; deshalb wurde es Brauch, an seinem Festtag Geld und Hülsenfrüchte am Altar der Kirche von Morgex darzubringen. Krätzekranke, die sich an der von Wilhelm benutzten Quelle wuschen, erfuhren Heilung. Der Kult für Wilhelm in Morgex ist seit Beginn des 15. Jahrhunderts belegt. 1687 wurde sein Grab beim Wiederaufbau der Kirche entdeckt, es enthielt einen silbernen Reliquienkasten aus dem 15. Jahrhundert, einen Kelch, eine Patene und verschiedene Prozessionskreuze; all das ist heute im Pfarrmuseum im linken Kirchenschiff untergebracht.

Wohl irrtümlich ist Wilhelm im Martyrologium Romanum von 2004 nicht mehr verzeichnet.

Kanonisation: Die Verehrung von Wilhelm von Léaval wurde am 15. Februar 1877 von Papst Pius IX. bestätigt.
Patron gegen Krätze





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Wilhelm von Léaval

Wikipedia: Artikel über Wilhelm von Léaval

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Melantius von Rouen
Kenan
Eucharius von Trier
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.02.2024

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Guglielmo_de_L%C3%A9aval - abgerufen am 12.02.2024
• https://it.wikipedia.org/wiki/Museo_parrocchiale_di_Morgex - abgerufen am 12.02.2024

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: