Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Patrologia Latina


Die Patrologia Latina, die lateinische Vätergeschichte des Jacques-Paul Migne wurde zwischen 1844 und 1855 in 217 Bänden gedruckt und enthält die Zeugnisse über und die Schriften von wesentlichen Persönlichkeiten der Kirchengeschichte.

Die erste Serie mit 73 Ausgaben recht von Tertullian zu Papst Gregor dem Großen, die zweite mit den Bänden 74 bis 217 von Gregor dem Großen bis zu Papst Innozenz III. Migne wollte ursprünglich die gesamte Geschichte der römischen Christenheit bis zum Vorabend der Reformation darstellen, beendete die Serie dann aber mit dem Jahr 1216, weil danach die Fülle der philosophischen und theologischen Literatur derart anschwoll, dass die Wiedergabe auch nur der repräsentativen Texte ein zu umfangreiches Unterfangen darstellte.

  Die Texte der Patrologia Latina gibt es online bei der University of Waterloo.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Patrologia Latina

Wikipedia: Artikel über Patrologia Latina

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen: