Menue


Ökumenisches Heiligenlexikon

Glodesindis von Metz

Gedenktag katholisch: 25. Juli
in Metz: 27. Juli

Name bedeutet: die an Ruhm Starke (althochdt.)

Klostergründerin, Äbtissin in Metz
* in der Champagne in Frankreich
† um 610 in Metz in Frankreich

Kartenskizze

Glodesindis, Tochter des Herzogs Wintrio von der Champagne, gründete das nach ihr benannte Kloster in Metz und war dort 30 Jahre lang Äbtissin.

Glodesindis' Lebensgeschichte und die Beschreibung der von ihr gewirkten Wunder verfasste der Abt Johannes des Benediktinerklosters St. Arnulf in Metz.





Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Friedrich-Wilhelm Bautz. In: Friedrich-Wilhelm Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. II, Hamm 1990