Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Alexius Sobaszek

polnischer Name: Aleksy

Gedenktag katholisch: 1. August
nicht gebotener Gedenktag im Erzbistum München-Freising: 12. Juni
in Polen als Märtyrer der deutschen Besatzung 1939 bis 1945: 12. Juni

Name bedeutet: der Wehrmann (latein. Form von Alexander, griech.)

Priester, Märtyrer
* 17. August 1895 in Przygodzice bei Ostrowo in Polen
† 1942 in Dachau in Bayern


Alexius Sobaszek
Alexius Sobaszek

Alexius Sobaszek wurde 1919 zum Priester geweiht, wirkte dann als  Religionslehrer an einem Gymnasium und wurde schließlich Pfarrer der Gemeinde Siedlemin bei Jarocin. Nach dem Einmarsch der Deutschen 1939 floh er zunächst und verließ seine Pfarrei, kam aber nach zwei Wochen zurück und bat seine Pfarrkinder während der Messe unter Tränen um Vergebung für seine Flucht.

Im Oktober 1941 wurde er verhaftet und Ende des Monats ins Konzentrationslager Dachau eingeliefert, wo er nach zehn Monaten an den Folgen von Hunger, Zwangsarbeit und Misshandlungen starb.

Kanonisation: Alexius Sobaszek wurde als einer der 108 polnischen Märtyrer des 2. Weltkrieges am 13. Juni 1999 von Papst Johannes Paul II. in Warschau seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alexius Sobaszek

Wikipedia: Artikel über Alexius Sobaszek

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Quirinus von Malmedy
Joseph von Nazareth
Hermann I von Baden


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.07.2017

Quellen:
• http://www.catholic-forum.com/saints/saintaht.htm
• Monika Neudert, www. selige-kzdachau.de mit Dank an Klemens Hogen-Ostlender, E-Mail vom 29. Juli 2017

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.