Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Benedikt Daswa

Geburtsname: Tshimangadzo Samuel Daswa

Gedenktag katholisch: 2. Februar

Name bedeutet: der Gesegnete (latein.)

Märtyrer
* 16. Juni 1946 in Mbahe in der Provinz Limpopo in Südafrika
2. Februar 1990 daselbst


Benedikt Daswa
Benedikt Daswa

Tshimangadzo Samuel Daswa wurde als erstes Kind von Tshililo Petrus Daswa und Thidziambi Ida Daswa geboren. Seine Eltern gehörten dem Stamm der Lemba an, der jüdische Rituale und Gesetze befolgt. Daswa besuchte die Schule bis zum Abitur; nach dem Unfalltod seines Vaters arbeitete er, um seinen jüngeren Geschwistern die Ausbildung zu finanzieren. Während eines Besuches bei seinem Onkel in Johannesburg lernte er den Katholizismus kennen und besuchte jeden Sonntag den Katechismus-Unterricht, bis er sich nach zwei Jahren 1963 taufen ließ, wobei er den Taufnamen Benedikt annahm nach seinem Vorbild Benedikt von Nursia. Nach dem Besuch der Pädagogischen Hochschule wurde er 1973 Lehrer und Katechet. Er arbeitete mit Jugendlichen, unterstützte Familien in Not und war in seiner Gemeinde sehr geschätzt ob seiner Erfolge als Lehrer und wegen seiner Aufrichtigkeit und Integrität. Beim Bau der ersten Kirche in seinem Ort half er, später wurde er Direktor der Schule.

1974 heiratete Daswa, das Paar bekam acht Kinder. Ganz außergewöhnlich war, dass er seiner Frau bei der Hausarbeit half. Für seine Familie baute er selbst ein Backstein-Haus, für Jugendliche gründete er eine Fußball-Mannschaft. Als Ende 1989 und wieder im Januar 1990 schwere Regenfälle mit Blitzeinschlägen und starken Stürmen sein Dorf heimsuchten, beschlossen die Ältesten eine Steuer zu erheben, um mit diesem Geld eine Hexe zu bezahlen, die den Stürmen Einhalt gebieten sollte. Daswa weigerte sich zu bezahlen, denn das Unwetter sei ein natürliches Phänomen. Deshalb wurde er von einer Gruppe junger Männer überfallen, mit Steinen beworfen, geschlagen und auf den Kopf geprügelt, dann mit kochendem Wasser übergossen um sicherzustellen, dass er tot war. Das geschah genau an jenem Tag, an dem die südafrikanische Regierung die Entscheidung zur Freilassung des Anti-Apartheids-Helden Nelson Mandela bekanntgab; die Euphorie über Mandelas Freilassung hatte zur Folge, dass die Ereignisse um Daswa damals wenig Beachtung fanden. Daswas letzten Worte waren: Gott, in deine Hände nimm meinen Geist.

Daswas Mutter trat später zum Katholizismus über; von ihrer Rente sparte sie, um einen Grabstein für ihren ermordeten Sohn zu kaufen, der nach einer Messe im November 2000 aufgestellt wurde. Daswas Gebeine wurden im August 2015 in die Nweli-Kirche bei Thohoyandou übertragen.

Kanonisation: Benedikt Daswa wurde am 13. September 2015 in Thohoyandou in der Provinz Limpopo durch Kardinal Angelo Amato im Auftrag von Papst Franziskus seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Benedikt Daswa

Wikipedia: Artikel über Benedikt Daswa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ischyrion
Maria Mercedes
Seraphin Morazzone


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 02.08.2018

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Benedict_Daswa

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.