Ökumenisches Heiligenlexikon

Bernhard von Valence

französischer Name: Bernard

Gedenktag katholisch: 10. November

Name bedeutet: der Bärenstarke (althochdt.)

erster lateinischer Patriarch von Antiochia
* in Valence in Frankreich
1135 in Antiochia, heute Antakya / Hatay in der Türkei


Bernhard war Mönch und Priester, der als FeldkaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. im Gefolge des geistlichen Führers Adhemar von Puy am 1. Kreuzzug teilnahm. Nachdem Adhemar 1098 nach der erfolgreichen Belagerung von Antiochia gestorben war, schloss Bernhard sich dem Gefolge des Normannenfürsten Bohemund von Tarent an, der in Antiochia ein eigenständiges Fürstentum errichtete - womit er den gegenüber dem byzantinischen Kaiser Alexios II. abgegebenen Lehnseid brach, wonach die Eroberungen der Kreuzfahrer unter dessen Hoheit gestellt werden sollten. Nachdem Bohemund die Stadt Artha - das heutige Reyhanlı erobert hatte, setzte er 1099 dort Bernhard zum Bischof ein; er wurde in Jerusalem geweiht.

Als 1100 der byzantinische Kaiser Alexios II. nach Antiochia zog, um seine Rechte durchzusetzen und den Eidesbrecher Bohemund abzusetzen, wurde von diesem der seit 1098 regierende orthodoxe Patriarch Johannes IV. (V.) Oxites abgesetzt, weil der in seinen Predigten die Hoffnung auf Befreiung der Stadt durch den Kaiser ausgedrückt hatte; Johannes musste nach Konstantinopel - das heutige Ístanbul - fliehen. Bohemund setzt nun Bernhard als Patriarch ein, der wurde damit der erste lateinische Patriarch von Antiochia. Er engagierte sich im Kampf gegen die Muslime, so nahm er 1104 mit einem eigenen Heer an der Schlacht in Harran teil. Er unterstütze auch die Kämpfe von Bohemunds Nachfolger Roger von Salerno und organisierte nach deren Scheitern die Verteidigung der Stadt Antiochia.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Bernhard von Valence

Wikipedia: Artikel über Bernhard von Valence

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Columba Marmion
Saturninus Gefährten
Manirus von Schottland
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.05.2020

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_von_Valence

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.