Ökumenisches Heiligenlexikon

Christian Fürchtegott Gellert

1 Gedenktag evangelisch: 13. Dezember

Name bedeutet: der Christ (griech. - latein.)

Theologe, Liederdichter
* 4. Juli 1715 in Hainichen bei Freiberg in Sachsen
13. Dezember 1769 in Leipzig in Sachsen



Sound: Christian Fürchtegott Gellert: Die Himmel rühmen des ewigen Ehre mit der Melodie von Ludwig van Beethoven - Opus 48 Nr. 4

Christian Fürchtegott Gellert, Sohn eines Pfarrers, besuchte die damalige Fürstenschule - heute das Landesgymnasium St. Afra - in Meißen und studierte dann Theologie an der Universität in Leipzig - diese stand damals an der Stelle des heutigen Paulinums, des ehemaligen Klosters der Dominikaner mit der Kirche St. Pauli, das nach seiner Aufhebung 1543 die Universität beherbergte; die Kirche wurde 1968 abgerissen, 2007 bis 2017 wurde das heutige Gebäude mit wissenschaftlichen Instituten und Universitätskirche erbaut.

Pfarrhaus an der ehemaligen Stadtkirche in Hainichen, in dem Christian Fürchtegott Gellert geboren wurde
Pfarrhaus an der ehemaligen Stadtkirche in Hainichen, in dem Christian Fürchtegott Gellert geboren wurde

ehemalige Fürstenschule in Meißen
ehemalige Fürstenschule in Meißen

Wegen seiner Schüchternheit ergriff Gellert nicht den Beruf des Pfarrers, sondern betätigte sich als Erzieher. 1744 wurde er Dozent in Leipzig und wohnte im Hof hinter dem Alten Kolleg. Zwischen 1746 und 1748 schrieb er seine berühmten Fabeln, daneben bürgerliche Lustspiele. Er verband aufgeklärte Vernunft mit empfindsamer Herzensbindung und biblischer Frömmigkeit.

Seit 1751 lehrte Gellert als außerordentlicher Professor Dichtkunst, Beredsamkeit und Moral, insbesondere seine Vorlesungen über die Moral waren sehr beliebt. 1757 erschienen seine Geistlichen Oden und Lieder, die bis heute Beachtung finden.

Das Evangelische Gesangbuch enthält heute in sechs Liedern seine Texte, darunter das Passionslied Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken (EG 91) und das Osterlied Jesus lebt, mit ihm auch ich (EG 115).

Am Pfarrhaus in Hainichen wurde eine Gedenktafel für Christian Fürchtegott Gellert angebracht.

Christian Fürchtegott Gellert: Die Himmel rühmen des ewigen Ehre





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Christian Fürchtegott Gellert

Wikipedia: Artikel über Christian Fürchtegott Gellert

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Paul Lemps
Senator Gefährten
Justus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.10.2023

Quellen:
• Joachim Januschek - http://www.glaubenszeugen.de/kalender/g/kalg008.htm - abgerufen am 18.10.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: