Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Christian Fürchtegott Gellert

Gedenktag evangelisch: 13. Dezember

Name bedeutet: der Christ (griech. - latein.)

Theologe, Liederdichter
* 4. Juli 1715 in Hainichen bei Freiberg in Sachsen
† 13. Dezember 1769 in Leipzig in Sachsen


Sound: Christian Fürchtegott Gellert: Die Himmel rühmen des ewigen Ehre mit der Melodie von Ludwig van Beethoven - Opus 48 Nr. 4

Christian Fürchtegott Gellert, Sohn eines Pfarrers, besuchte die Fürstenschule in Meißen und studierte Theologie in Leipzig. Wegen seiner Schüchternheit ergriff er nicht den Beruf des Pfarrers, sondern betätigte sich als Erzieher. 1744 wurde er Dozent in Leipzig. Zwischen 1746 und 1748 schrieb er seine berühmten Fabeln, daneben bürgerliche Lustspiele. Er verband aufgeklärte Vernunft mit empfindsamer Herzensbindung und biblischer Frömmigkeit.

Seit 1751 lehrte Gellert als außerordentlicher Professor Dichtkunst, Beredsamkeit und Moral, insbesondere seine Vorlesungen über die Moral waren sehr beliebt. 1757 erschienen seine Geistlichen Oden und Lieder, die bis heute Beachtung finden.

Das Evangelische Gesangbuch enthält heute in sechs Liedern seine Texte, darunter das Passionslied Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken (EG 91) und das Osterlied Jesus lebt, mit ihm auch ich (EG 115).

Christian Fürchtegott Gellert: Die Himmel rühmen des ewigen Ehre





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Christian Fürchtegott Gellert

Wikipedia: Artikel über Christian Fürchtegott Gellert

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Wichmann von Arnstein
Leo IX
Georgius Chozebites


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.11.2015
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• http://www.glaubenszeugen.de/kalender/g/kalg008.htm