Ökumenisches Heiligenlexikon

Crida von Creed

auch: Cride, Creda, Creder, Credyw

Gedenktag katholisch: 30. November

Name bedeutet: die Gläubige (altenglisch)

Prinzessin, Nonne
* in der Grafschaft Leinster in Irland
um 650 in Creed bei Truro (?) in Cornwall


Crida war der Überlieferung zufolge eine Tochter von Ronan, des Häuptlings von Leinster aus der Familie Hy Eircc. Sie wurde Nonne in einem Kloster und war eng mit Canice (Kenneth) befreundet. Eines Tages kam ein Räuber mit Namen Findach zur Kirche in der Nähe des Hauses, in dem Crida lebte, und versteckte sich dort in einem Dornbusch an der heilkräftigen Quelle in der Nähe der Kirche, um auf eine Gelegenheit zu warten, in die Kirche einzubrechen und sie zu plündern. Während er dort versteckt lag, kam Crida zu diesem Brunnen; Findach sah ihre Schönheit, vergaß sein Vorhaben, entführte sie stattdessen und vergewaltigte sie; das dabei entstandene Kind war der spätere Heilige == Boethian. Crida setzte danach ihr religiöses Leben fort. Sie kam - wahrscheinlich mit Finbarr von Cork - nach Cornwall, wo ihr dann die Kirche von Creed bei Truro geweiht wurde.

Die Nachrichten über Crida stammen von Canice (Kenneth).

Patronin von Creed





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Crida von Creed

Wikipedia: Artikel über Crida von Creed

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Isidor Bakanja
Guido Vagnotelli von Cortona
Eparchius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 09.11.2020

Quellen:
• https://catholicsaints.info/saint-crider-of-cornwall

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.